Allium Forelock / Zierlauch

Familie Amaryllidaceae, Amaryllisgewächse
Pflanzen pro qm 15.00

Beschreibung

Naturstandort

Bei Allium 'Forelock' handelt es sich um eine Zuchtform, deren Elternarten nicht genau bestimmt zu sein scheinen.

Allium 'Forelock' ist teuer - aber jeden Cent wert.

Allium 'Forelock' ist eine wunderbare Bereicherung für mediterrane Felsheiden - hier mit einer Matrix aus Heiligenkraut (Santolina pinnata 'Edward Bowles')...

Beschreibung

Allium 'Forelock' ist ein sommergrüner Zwiebelgeophyt.

Die kugelförmigen Blütenständen mit dem charakteristischen Schopf stehen auf 100 bis 140 cm hohen Stielen. Die Blütezeit liegt im Juni/Juli. Die Blütenstände wechseln mit den Blühphasen die Farbwirkung und erscheinen mal grün, mal kräftig rosa und mal rötlich-braun.

Durch Tochterzwiebeln bilden sich allmählich kleine Horste.

Das Laub hat einen typischen Lauchgeruch, die Blüten duften zart-lieblich.



... oder auch im Verbund mit weißem Lavendel.

Verwendungshinweise

Allium 'Forelock' wird erstaunlich selten eingesetzt, vermutlich aufgrund der recht preisintensiven Beschaffung. Dabei unterstützt er auf aparte Weise steppenartige Pflanzungen mit einer grafisch anmutenden Eleganz.

Die Blütenstände sind schon vor und noch lange nach dem eigentlichen Aufblühen attraktive Strukturelemente.

Prinzipiell ist die Art auch eine interessante Option als Begleitpflanze in Kübeln, der dann aber im Winter nicht durchfrieren sollte.

Der vielseitige Allium 'Forelock' entwickelt aber auch in Rabatten, in bäuerlich/ländlichen Gärten oder im architektonisch-reduzierten Situationen ansprechende Bilder.



Die Samenstände nehmen sich dezent zurück, bleiben aber sehr zierend.

Kultur

Allium 'Forelock' ist wärmeliebend und benötigt vollsonnige bis sonnige Lagen. Geeignete Bodensubstrate sind nicht zu leichte Sande, leichte, gut drainierte Lehmböden und Schottersubstrate. Staunässe ist ungünstig.

Die Art kommt - anders als die meisten Zierlauche - auch auf etwas stickstoffärmeren Standorten zur Blüte, was ihren Einsatz in steppenartigen Anlagen erleichtert.

Die Pflanzung der Zwiebeln erfolgt im Herbst.

Bilder






Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Zwiebel/Knolle
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
100-150 cm Höhe
grün
rosa
bräunlich/schwarz
pink
Juli
grün
Zierwert Frucht Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche
zierend/strukturstark
ungiftig
vorhanden
mäßig trocken
frisch
gut drainiert
sommertrocken
vollsonnig
sonnig
Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
poröser Schotter
keine Bodenverdichtung
kalk-/basenreich
mittlere Böden
reiche Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
wintermilde Lage
Warmlagen
Zuchtform
sehr gut
Gering
Gruppen-Verbands-Pflanze
Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung
Ländlicher Garten
Mediterraner Garten
Repräsentative Gärten
Steppenpflanzung
Duftgarten
Duft ausgeprägt
öffentliches Grün
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Rabatte
Insektenweide
Wiese/Prärie
Hauptsortiment
sommergrün