Agrostemma githago / Kornrade, Kornnelke

Agrostemma_githago_kornrade_11 Familie Caryophyllaceae, Nelkengewächse
Pflanzen pro qm 40.00
Wikipedia Agrostemma githago
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Agrostemma githago


Die Kornrade ist eine alte Kulturbegleitpflanze, die ursprünglich wohl im Mittelmeerraum beheimatet ist.

In Deutschland gilt sie ebenfalls als Archeophyt. V.a. im westlichen Norddeutschen Tiefland sind die Bestände fast flächendeckend durch Herbizideinsatz und die effektive Saatgutreinigung erloschen. Sie gilt als vom Aussterben bedroht.

Agrostemma githago ist ein klassischer Ackerbegleiter, kommt aber auch in kurzlebigen Ruderalfluren und Brachflächen vor. Sie ist auf regelmäßig stark gestörte Standorte angewiesen, um sich bestandserhaltend jährlich versamen zu können.



Nur dichte, gerne flächige Bestände entfalten optische Wirkung.

An die Bodeneigenschaften selbst stellt sie dafür keine Ansprüche und gedeiht auf reichen wie armen, basenreichen wie basenarmen Substraten gleichermaßen.

Auch bezüglich des Wasserhaushaltes ist sie nicht ansprüchlich und besiedelt mäßig trockene oder sommertrockene bis relativ feuchte Lagen.

Die Art ist allerdings lichtliebend und fällt bereits auf halbschattigen Standorten früher oder später aus.

Ökologische Zeigerwerte nach ELLENBERG (1992)   ... zur Legende
Licht (7)  Temperatur (-)  Kontinentalität (-)  Feuchte (-)  Reaktion (-)  Stickstoff (-)

Beschreibung

Agrostemma githago ist eine Einjährige mit etwas graustichigen, lanzettlichen Blättern. Sie erreicht in Abhängigkeit von der Standortgunst Wuchshöhen von 50-90 cm.

Die leuchtend pinkfarbenen Blüten erscheinen ab Mitte Juni bis Anfang August.

Die ganze Pflanze einschließlich der Samen ist stark giftig.

Verwendungshinweise

Die Kornrade ist sicherlich neben Klatschmohn und Kornblume das Symbol archaischer Vorstellungen von ökologisch-nachhaltigem Feldbau.

Im Gartenkontext ist sie eine schöne, etwas nostalgische Option für Rabatten in ländlichen Gärten. Interessant ist auch der Einsatz in mediterranen Pflanzungen oder in steppenartigen Anlagen.

Die Kornrade kommt nur in größeren Gruppen zur Geltung.



'Milas' unterscheidet sich nur durch kräftigere Streifen auf den Blütenblättern.

Kultur

Die Kultur ist einfach, allerdings muss jährlich neu ausgesäät werden oder die Wuchorte jährlich im Herbst/Frühjahr erheblichen Bodenverletzungen zugefügt werden. Dann versamt sie sich sehr willig und zuverlässig selbst.

An die Standorteigenschaften werden sehr geringe Anforderungen gestellt, solange sie ausreichend sonnig sind. Sie gedeiht auch auf armen, reinen, mäßig trockenen Sandböden und entwickelt sich hier keineswegs zierlicher als auf schwereren, nahrhaften, frischen Böden.

Sorten:
  • Milas: wie die Art, Blüten allerdings mit dunklerer Aderung

Bilder





Agrostemma_githago_kornrade_11


Agrostemma_githago_kornrade_13

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
einjährig
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
60-100 cm Höhe
pink
Juni
Juli
August
grau-grün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
stark giftig
unbedeutend
mäßig trocken
frisch
wechselfeucht
sommertrocken
feucht
vollsonnig
sonnig
halbschattig
stark kalk-/basenreich
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
kalkfrei, sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
Lehm
Ton
humos
poröser Schotter
kalk-/basenreich
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Staudenfluren
arme Böden
mittlere Böden
reiche Böden
sehr reiche Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
frostarme Lage
wintermilde Lage
Europa
Tiefland
Mittelgebirge (montan)
Mitteleuropa
Südeuropa
Süd-Osteuropa
Osteuropa/Kaukasus
mediterraner Schwerpunkt
Hügelland (collin)
Afrika
Nordafrika
gut
Mittel
aspektbildender Flächenfüller
verträglich
konkurrenzschwach
Staudenfluren frischer, nährstoffreicher Standorte
Staudenfluren trockenwarmer Standorte
Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Ländlicher Garten
Mediterraner Garten
Repräsentative Gärten
Steppenpflanzung
Rabatte
Raritäten/Saatgut
sommergrün
Felssteppen
Steppen