Verbascum olympicum // Kandelaber-Königskerze

Familie Scrophulariaceae, Braunwurzgewächse
Pflanzen pro qm 4.00
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Verbascum olympicum

Die Kandelaber-Königskerze kommt in einem vergleichsweise kleinen Verbreitungsgebiet in den Gebirgen Kleinasiens vor.

Sie wächst auf trockenen bis mäßig trockenen, basenreichen und mäßig stickstoffreichen Roh- und Schotterböden.

Verbascum olympicum besiedelt v.a.(voll-)sonnige Felshänge, Böschungen, Ruderalfluren und alte Mauerkronen.



Verbascum olympicum kann sich durchaus einige Zeit durch Selbstversamung erhalten, insofern ist der Einsatz in Staudenflächen des öffentlichen Grüns nicht per se vergeblich.

Beschreibung
Die Kandelaber-Königskerze ist eine zweijährige Pflanze, die im ersten Jahr eine kräftige Rosette ausbildet und im zweiten Jahr einen reich verzweigten, bis 180 cm hohen Blütenstand von Ende Juni bis Mitte August treibt.

Der Blütenstand ist bis weit in den Winter hinein strukturstabil und in seiner Eigenart durchaus ansprechend.

Das leicht grau-grüne Laub ist ausgesprochen groß und üppig.

Mit der in Mitteleuropa in Einbürgerung begriffenen Prächtigen Königskerze (Verbascum speciosum) werden Hybriden gebildet - der Gattung bedeuten Artgrenzen aber ganz allgemein nicht allzuviel, sodass sicherlich noch weitere Bastadisierungen möglich sind. Unter den heimischen Königskerzen ähnelt Verbascum phlomoides am stärksten.



Auch in dieser öffentlichen Grünanlage hält sich der Bestand schon seit Jahren und verlangt nicht mehr, als gelegentliches Entkrauten für offene Bodenstellen.

Verwendungshinweise
Verbascum olympicum ist wohl zusammen mit Verbascum bombyciferum die eindrucksvollste Königskerze. Sie kann sehr gut in größeren Steppenanlagen und trockenen Alpinarien sowie mediterranen Ansätzen verwendet werden.

Sie benötigt viel Platz und sollte nach Möglichkeit so exponiert stehen, dass sie auch aus der Ferne betrachtet werden kann.

Mehrere Solitäre entfalten raumbildende Qualitäten. Schon die riesige Rosette ist lange vor der Blüte ein beeindruckender Anblick und eine Verheißung auf Außergewöhnliches.



Die dunklen Gerippe bleiben als Erinnerung an die sommerliche Pracht bis in das nächste Frühjahr erhalten.

Kultur
Die Kandelaber-Königskerze ist wärmeliebend und erstaunlich winterhart.

Sie benötigt skelettreiche, durchlässige Böden, da sie Staunässe schlecht verträgt und hier die Winterhärte doch leidet.

Auf Rohböden mit ausreichend offenen Bodenstellen versamt sich die Art zuverlässig und benötigt keine weitere Unterstützung.



Die filzig behaarten Rosetten sind ein großartiges, grafisches Gestaltungselement. Die kleine Walzen-Wolfsmilch hat natürlich Glück gehabt, dass der Verbascum-Samen nicht ein paar Zentimeter weiter oben gelandet ist....

Sorten:
  • f. album: weiße Blüten mit orange-gelben Staubgefäßen, sonst wie der Typ
  • Bilder
























    Attribute

    Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
    zweijährig
    Blütenstauden/-Kräuter
    horstartig
    150-250 cm Höhe
    gelb
    Juni
    Juli
    August
    grau-grün
    silbrig
    Zierwert Frucht Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche
    zierend/strukturstark
    ungiftig
    unbedeutend
    trocken
    mäßig trocken
    frisch
    gut drainiert
    sommertrocken
    vollsonnig
    sonnig
    Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN
    stark kalk-/basenreich
    mäßig kalk-/basenreich
    ph-neutral
    kalkarm, leicht sauer
    (lehmiger/humoser) Sand
    durchlässiger Lehm
    humos
    poröser Schotter
    keine Bodenverdichtung
    kalk-/basenreich
    arme Böden
    mittlere Böden
    reiche Böden
    frostfreie Lage
    sehr wintermilde Lage
    Normal- bis winterrauhe Lage
    frostarme Lage
    ausgeprägte Warmlage
    hitzeanfällige Lage
    gemäßigte Klimate
    subtropische Klimate
    wintermilde Lage
    Warmlagen
    Europa
    Mittelgebirge (montan)
    Süd-Osteuropa
    mediterraner Schwerpunkt
    Hügelland (collin)
    Asien
    Kleinasien
    sehr gut
    Mittel
    strukturbildender Solitär
    strukturbildender Gruppen-Solitär
    verträglich
    Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
    Mediterraner Garten
    Repräsentative Gärten
    Steingarten/Alpinum
    Steppenpflanzung
    öffentliches Grün
    Grünanlagen hoher Pflegestufe
    Rabatte
    Insektenweide
    Hauptsortiment
    zierende Winterstruktur
    winter-/immergrün
    Felssteppen
    Gehölzrand/Staudenfluren