Zantedeschia aethiopica // Zimmer-Calla

Familie Araceae, Aronstabgewächse
Pflanzen pro qm 4.00
Wikipedia Zantedeschia aethiopica
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Zantedeschia aethiopica: Die Zimmer-Calla kommt im südlichen und östlichen Afrika von den Tiefebenen bis in montane Lagen vor. In Südafrika steigt sie bis nahe 3.000 m üNN hinauf.

In Teilen Australiens und Neuseelands, Amerikas un im westlichen Mittelmeerraum sowie auf Madeira tritt die Art als invasiver Neophyt auf.



Verwilderte Bestände von Zantedeschia aethiopica und der Wildform von Canna indica in einer feuchten Schlucht.

Zantedeschia aethiopica besiedelt wechselfeuchte, im Frühjahr feuchte und im Sommer oft abtrocknende Standorte in Küsten-Marschen, die Ufer temporärer Bergbäche und Tümpel. Sie ist zudem an sickerfeuchten Berghängen zu finden.

Die Standorte zeichnen sich durch hohe Luftfeuchtigkeit, nahrhafte, gut belüftete Böden und sonnige bis halbschattige Lagen aus.



"Naturstandort" auf Madeira am Fuße eines sickerfeuchten Steilhanges

Beschreibung: Die Zimmer-Calla ist eine in frostfreien, ganzjährig humiden Regionen oder im Zimmer/Wintergarten immergrüne, sonst in ungünstigen Jahreszeiten einziehende Staude.

Sie erreicht Wuchshöhen von 50 bis 100 cm und bildet durch kriechende Rhizome unter günstigen Kulturbedingungen rasch dichte, in die Fläche gehende Bestände. Die großen, dunkel-grünen und glänzenden Blätter sind Pfeilförmig und bei hoher Boden- und Luftfeuchte zur Guttation befähigt.

Die Blüten mit den auffälligen, schnee-weißen Hochblättern erscheinen von Juni bis September.

Die ganze Pflanze ist leicht giftig, junge Blätter werden gekocht aber auch gegessen.



Exotischer Garten mit Zimmer-Calla und Madeira-Storchschnabel

Verwendungshinweise: Zantedeschia aethiopica ist nur im Weinbauklima in geschützten Lagen im Freiland zu überwintern. Andernorts empfiehlt sich eine frostfreie Überwinterung der Rhizome.

Die Zimmer-Calla ist eine in Freilandkultur sehr exaltierte, etwas artifizielle Wahl für exotische, tropisch anmutende Gewässerufer in asiatischen oder mediterranen Gärten.

In licht halbschattigen, luftfeuchten Lagen kommt sie am Besten zur Geltung. In noch schattigeren Lagen entwickelt sie zwar einen ansprechenden Blattschmuck und bei ausreichendem Wärmehaushalt die größte Wuchshöhe, aber kaum Blüten.

In Töpfen ist die Zimmer-Calla natürlich ebenfalls eine Option, muss dann aber frostfrei überwintert werden.



Kraftvoller Blattschmuck.


Kultur

Die Blütenbildung erfolgt am ausgeprägtesten auf frühlings- und vorsommerfeuchten, im Sommer nur noch frischen Böden. Die Substrate sollten nahrhaft, humos und kalkarm sein.

Im Handel ist die Art mit etwas Engagement bezugsfähig. In Mitteleuropa wird meist die relativ kältetolerante Auslese "Crowborough" gehandelt. Es gibt einige Hybriden mit farbigen Hochblättern, die aber sehr artifizielle Ausstrahlungen haben.

Die Freilandüberwinterung ist gut möglich. Es sollten windgeschützte, wärmebegünstigte Standorte gewählt werden und eine Mulchung mit Laub erhöht die Sicherheit.

Sorten:
  • Crowborough: wie der Typ, vergleichsweise kältetolerant
  • Bilder





















    Attribute

    Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
    Staude
    Blütenstauden/-Kräuter
    flächendeckend
    60-100 cm Höhe
    weiß
    August
    grün
    dunkel-grün
    Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
    giftig
    essbar
    unbedeutend
    frisch
    wechselfeucht
    nass
    nicht austrocknend
    feucht
    sonnig
    halbschattig
    ph-neutral
    kalkarm, leicht sauer
    kalkfrei, sauer
    durchlässiger Lehm
    Lehm
    humos
    keine Bodenverdichtung
    Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich
    reiche Böden
    sehr reiche Böden
    frostfreie Lage
    sehr wintermilde Lage
    frostarme Lage
    ausgeprägte Warmlage
    luftfeuchte und/oder kühle Lagen
    subtropische Klimate
    Warmlagen
    Afrika
    Südafrika
    befriedigend
    Hoch
    Gruppen-Verbands-Pflanze
    verträglich
    Asiatisch-Exotischer Garten
    Mediterraner Garten
    Terrassen-/Balkongarten
    Repräsentative Gärten
    Wassergarten
    für Pflanzgefäße geeignet
    Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
    Nebensortiment
    sommergrün
    winter-/immergrün
    Wasserrand/Sumpf