Nelumbo nucifera / Indische Lotosblume

Nelumbo_nucifera_indische_lotusblume_11_pr08 Familie Nelumbonaceae, Lotosgewächse
Pflanzen pro qm 1.00
Wikipedia Nelumbo nucifera

Beschreibung

Naturstandort von Nelumbo nucifera  (Indische Lotusblume):


Nelumbo nucifera kommt in den sub-tropischen Breiten vom Kaspischen Meer bis Japan vor.

Die Indische Lotosblume wächst in (sehr) nährstoffreichen, vollsonnigen Standgewässern und deren Verlandungsbereichen.

Die lehmig bis tonigen Schlammböden sind mehr oder weniger neutral.



In Mitteleuropa darf man bei Teichkultur selbst in den wärmsten Regionen nicht mit einem Lotosblüten-Wunder rechnen.

Beschreibung

Die Indische Lotosblume ist eine sommergrüne Wasserpflanze. Sie bildet im Frühling zunächst Schwimmblätter aus, die im nicht zu tiefen Wasser (max. 50 cm) von sehr großen, tellerartigen Sommerblättern auf bis zu 150 (200) cm über die Wasseroberfläche ragenden Blattstielen abgelöst werden.

Das Laub ist matt bläulich-grün. Im Hochsommer erscheinen große, rosa-weiße Einzelblüten an langen Stielen.

Die Art treibt lange und kräftige Wurzel-Rhizome, mit denen sie zügig große Flächen einnehmen kann.

In Süd-Ost-Asien werden praktisch alle Pflanzenteile verzehrt. Aus getrockneten Rhizomen wird Mehl hergestellt, junge Blätter als Gemüse zubereitet und auch die Samen werden auf alle erdenkliche Weisen verspeist.



Aber das Laub ist für sich alleine schon ein Highlight. Hier sehen wir die Sorte 'Alba Grandiflora'.

Es gibt im Spezialhandel zahlreiche Sorten mit unterschiedlichen Wuchsstärken, Blütenformen und Blütenfarben. Die Amerikanische Lotosblume (Nelumbo lutea) bringt auch gelbe Blütenfarben ins Spiel.

Verwendungshinweise

Nelumbo nucifera ist zweifellos eine aufregend-exotische Schönheit, die in jeder mediterranen oder exotischen Wasser-Gartenanalge zu den absoluten Highlights gehört, wenn sie sich denn gut entwickelt.

Das ist in Mitteleuropa mit hinreichender Wahrscheinlichkeit nur in den wärmsten Weinbauregionen in auch kleinklimatisch wärmebegünstigten Lagen zu erwarten.

In großen Wassergefäßen ist die Lotosblume eine aufregende Wahl für größere Terrassen und repräsentativen Innenhöfe. Sie ist dabei sowohl im historischen als auch modern-minimalistischen Gebäudekontext stimmig. Allerdings ist die Kübelkultur ausgesprochen aufwändig (s.u.).



Bei genauer Betrachtung sind auch die Samenstände von betörender Fremdartigkeit.

Kultur

Die Art ist zwar im Gartenteich ab einer Wassertiefe von 30 cm praktisch in ganz Mitteleuropa winterhart (die unterirdischen Rhizome dürfen nicht durchfrieren), kommt aber nur in extremen Wärmelagen zur Blüte und zeigt eine artgerechte Entwicklung.

Daher kommt fast ausschließlich die Kultur in Pflanzkübeln in Frage, die im Winter frostfrei, mit oder ohne Licht stehen müssen und sich im Frühling in windgeschützten, vollsonnigen Lagen schneller erwärmen als Teichanlagen.

Die Kübelkultur ist extrem aufwendig, insbesondere für die größeren Sorten ist der Transport der mindestens 60 l fassenden Gefäße eine logistische Herausforderung (wenn man sich nicht mit schwarzen Plastikkübeln zufrieden geben will).

In der Vegetationsphase muss regelmäßig nachgedüngt werden. Alle 2-3 Jahre ist es erforderlich, das Pflanzsubstrat zu erneuern und den Rhizomfilz dabei zu reduzieren. Brechen die Rhizome dabei, dringt Wasser in das Gewebe und der Abschnitt verfault.



'Alba Grandiflora' noch einmal im Detail

Bilder





Nelumbo_nucifera_indische_lotusblume_11_pr08


10043_nelumbo_nucifera

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
Wasserpflanze
Aufragend
Schwimmblattpflanze
flächendeckend
60-100 cm Höhe
100-150 cm Höhe
weiß
hell-gelb
rot
rosa
violett
rosé-weiß
pink
apricot
Juli
August
September
blau-grün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
ungiftig
essbar
unbedeutend
nass
offenes Wasser
nicht austrocknend
vollsonnig
sonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
Lehm
Ton
kalk-/basenreich
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich
reiche Böden
sehr reiche Böden
frostfreie Lage
sehr wintermilde Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
subtropische Klimate
tropische Klimate
Warmlagen
Asien
Ostasien/China/Mandschurei
Japan/Korea/Sachalin/Taiwan
sehr gut
Sehr hoch
strukturbildender Solitär
strukturbildender Gruppen-Solitär
unverträglich
Asiatisch-Exotischer Garten
Mediterraner Garten
Terrassen-/Balkongarten
Repräsentative Gärten
Wassergarten
für Pflanzgefäße geeignet
Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Nebensortiment
sommergrün
Wasserrand/Sumpf