Inula magnifica // Riesen-Alant, Afghanischer Alant

Familie Asteraceae, Korbblütler
Pflanzen pro qm 2.00
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Inula magnifica (Riesen-Alant):


 Inula magnifica stammt aus der Kaukasus-Region. Er wächst auf basen- und mehr oder weniger stickstoffreichen, (voll-)sonnigen Kies- und Schotterbänken der Flussauen.

Die Art ist hier ein typisches Element in wüchsigen Hochstaudenfluren. Die Wasserversorgung ist im Mittel frisch, kürzere Trockenphasen und gelegentliche Feuchtphasen treten aber auf.

Inula magnifica ist eine im unteren Drittel ausgesprochen dicht belaubte Hochstaude:

Robust und eindrücklich: der Riesen-Alant (Inula magnifica)!

Beschreibung

Inula magnifica ist eine mächtige, bis 150 bis 180 cm hohe Staude mit auffällig großen, über 50 cm langen Blättern.

Die gelben Blüten erscheinen von Juli bis August. Die Fruchtstände mit dem silbrigen Pappus sind den Winter über strukturstabil und zierend.

Verwendungshinweise

Der Riesen-Alant ist eine beeindruckende, nur selten verwendete Art, die v.a. durch den von der aufstrebenden Anordnung der großen Blätter geprägten Habitus bestimmt wird. Die Blüten sind mit den längeren, gelben Zungenblüten auffälliger als der ansonsten ähnliche Echte Alant (Inula helenium).

Inula magnifica ist eine sehr gute Art für den Hintergrund von Rabatten oder als Solitär in architektonischen Kontexten.

Für traditionelle Einsatzbereiche ist die sehr ähnliche, alte Heil- und Kulturpflanze Inula helenium (Echter Alant) die stilechtere Variante.

Kultur

Die Art ist anspruchslos und wird durch Wildkräuter nicht bedrängt. Kurze Trockenphasen übersteht sie unbeeindruckt, auf dauerhaft trockeneren Standorten kümmert sie etwas.

Die Neigung zur Verwilderung ist etwas weniger ausgeprägt als beim Echten Alant oder bei der Großen Telekie.

Sorten:
  • Sonnenstrahl: auffällig feine, verlängerte und etwas hängende Zungenblüten

Bilder






Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
150-250 cm Höhe
gelb
Juli
August
grün
Zierwert Frucht Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche
zierend/strukturstark
ungiftig
Heil-/Gewürzpflanze
unbedeutend
frisch
wechselfeucht
feucht
vollsonnig
sonnig
halbschattig
absonnig
Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN
stark kalk-/basenreich
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
Lehm
humos
poröser Schotter
kalk-/basenreich
mittlere Böden
reiche Böden
sehr reiche Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
frostarme Lage
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Asien
Zentral-Asien
sehr gut
Gering
strukturbildender Solitär
strukturbildender Gruppen-Solitär
verträglich
Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Asiatisch-Exotischer Garten
Mediterraner Garten
Repräsentative Gärten
öffentliches Grün
Grünanlagen geringer Pflegestufe
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Rabatte
Hauptsortiment
sommergrün
Alpinum
Gehölzrand/Staudenfluren