Allium hymenorrhizum / Hautwurzeliger Lauch

Allium_hymenorrhizum_hautwurzeliger_lauch_11 Familie Amaryllidaceae, Amaryllisgewächse
Pflanzen pro qm 60.00
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Allium hymenorrhizum: Der Hautwurzelige Lauch kommt in den Bergregionen von Klein-Asien, des Nahen Ostens bis in die Mongolei vor. Er besiedelt (voll-)sonnige Triften und rasige bis schottrige Berghänge.

Die Böden sind relativ arm bis mäßig stickstoffreich und gut basenversorgt.

Bis in den Frühsommer ist die Wasserversorgung dauerhaft frisch, in den niederschlagsarmen Sommermonaten trocknen die gut drainierenden Standorte häufiger ab.

Im Winterhalbjahr fällt der Großteil des Jahresniederschlags. In den Hochlagen sind ergiebige Schneefälle und längere Tieffrostphasen keine Seltenheit.

Hochsommerlich blühender, selten verwendeter Wild-Lauch: Hautwurzeliger Lauch (Allium hymenorrhizum)

Hautwurzeliger Lauch am Wegesrand mit Steppen-Wolfsmilch

Beschreibung

Allium hymenorrhizum ist ein sommergrüner Zwiebelgeophyt, der mit der Zeit fast rasige Bestände aufbauen kann. Die Ausbreitung erfolgt dabei v.a. durch Rhizome, während die eigentlichen Zwiebeln zurückgebildet sind.

Die kugelförmigen, violett-rosa Blütenstände erscheinen im Laufe des Augusts und gehören damit zu den spätesten Lauchblüten. Sie erreichen in Blüte Wuchshöhen von etwa 30-40 cm.

Das v.a. im Austrieb hell-grüne Laub bleibt bis in den Spätsommer vergleichsweise ansehnlich.

Verwendungshinweise

Allium hymenorrhizum ist nur sehr selten im Handel erhältlich. Er ist absolut ansprechend, es gibt allerdings einige recht ähnliche sommerblühende, wintergrüne Lauche. Die Mühen des Bezuges lohnen sich daher vornehlich für Sammler. Ähnlich ist z.B. der etwas zierlichere Berg-Lauch (Allium lusitanicum), der handelsüblicher ist. Noch später blüht der etwas höhere, zumindest als Saatgut zuverlässig zu beziehende Wohlriechende Lauch (Allium suaveolens). Auch der Kantige Lauch (Allium angulosum) gehört in diese Reihe.

Außerdem leidet die Verwendungswürdigkeit nicht wie die üblichen Zierlauche an einer problematischen, weil unansehnlichen Laubentwicklung.

Hervorzuheben ist die angenehme Neigung, größere, blühwillige Gruppen aufzubauen, die rasch einen naturhaften Eindruck vermitteln.

Wer Gelegenheit hat, die Art zu beziehen, sollte diese nutzen. Schöne Gestaltungsmöglichkeiten bieten sich v.a. in Verbindung mit Felsen und horstigen, nicht zu hohen Gräsern. Die wenig leuchtkräftigen Blüten sind nur in größeren Gruppen gut wahrnehmbar.



Interessante Idee: Allium hymenorrhizum in einer Blockschüttung

Kultur

Allium hymenorrhizum ist relativ anspruchslos. Die Blühwilligkeit lässt ohne jährliche Düngung -idealerweise im Spätwinter - mit der Zeit spürbar nach.

Die Standorte sollten gut drainieren, insbesondere winterliche Feuchtigkeit mindert die Winterhärte.

Die Art bevorzugt einen ganzjährig ausgeglichen-frischen Wasserhaushalt, hochsommerliche Trockenphasen werden in Mitteleuropa aber ohne Bewässerung überstanden.

Bilder





Allium_hymenorrhizum_hautwurzeliger_lauch_11


Allium_hymenorrhizum_hautwurzeliger_lauch_12

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Zwiebel/Knolle
Blütenstauden/-Kräuter
15-30 cm Höhe
30-60 cm Höhe
rosa
violett
August
grün
hellgrün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
ungiftig
vorhanden
mäßig trocken
frisch
gut drainiert
sommertrocken
vollsonnig
sonnig
stark kalk-/basenreich
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
poröser Schotter
keine Bodenverdichtung
kalk-/basenreich
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich
mittlere Böden
reiche Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
subtropische Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Asien
Ostasien/China/Mandschurei
Zentral-Asien
Kleinasien
Vord. Orient
gut
Gering
Gruppen-Verbands-Pflanze
verträglich
Mediterraner Garten
Repräsentative Gärten
Steingarten/Alpinum
öffentliches Grün
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Rabatte
Wiese/Prärie
Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Raritäten/Saatgut
sommergrün
Alpinum
Wiesen