Achillea ptarmica // Sumpf-Schafgarbe, Bertram-Schafgarbe

Familie Asteraceae, Korbblütler
Pflanzen pro qm 6.00
Wikipedia Achillea ptarmica
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Achillea ptarmica:

Die Sumpf-Schafgarbe ist in den gemäßigten Breiten ganz Europs mehr oder weniger flächendeckend verbreitet. Im Norden der USA und in Kanada bis in den Süden Grönlands ist sie neophytisch eingebürgert.

In Deutschland ist Achillea ptarmica in allen Naturräumen vertreten. Mit zunehmender Kontinentalität des Klimas dünnen die Vorkommen aus (Karte der europäischen Verbreitung).

Die Sumpf-Schafgarbe besiedelt stickstoffarme, feuchte bis nasse Pfeifengras-Wiesen, entsprechende Staudenfluren und Gewässerufer.

Sie wächst vorrangig auf Niedermoorstandorten und die Bodenreaktion ist neutral bis sauer.

Bevorzugt werden (voll-)sonnige Lagen.

Ökologische Zeigerwerte nach ELLENBERG  ... zur Legende
Licht (8)  Temperatur (6)  Kontinentalität (3)  Feuchte (8)  Reaktion (4)  Stickstoff (2)



Achillea ptarmica an einem überzeugend naturhaft gestaltetem Teichrand

Beschreibung: Achillea ptarmica ist eine sommergrüne, locker breit-horstige Staude. Unter konkurrenzarmen Bedingungen tendiert sie durch unterirdische Sprossausläufer sogar spürbar in die Breite.

Sie erreicht je nach Höhe der Begleitflora Wuchshöhen von 30 bis 100 cm.

Die grau-weißen Blütenstände erscheinen unter Kulturbedingungen ungewöhnlich ausdauernd von Anfang Juli bis in den September, mitunter auch noch bis in den Oktober hinein.



Die gefüllte 'Schneeball' erfreut sich ob ihrer Blütenwolken großer Beliebtheit in Staudenbeeten.

Verwendungshinweise: Die gefülltblühende Auslese "Schneeball" wird regelmäßig in Staudenbeeten eingesetzt und leistet hier zuverlässig und solide ihren Dienst. Ihr romantischer Duktus prädestiniert sie insbesondere für Einsätze in ländlichen Gärten.

In naturhaften Feuchtwiesen und Gewässerufern ist die Wildform eine sehr ansprechende Ergänzung. Hier weben sich die unaufdringlichen Blütenstände als dezente Lichtpunkte in das übrige Laubwerk ein.

Leider ist die Wildform kaum im Handel, so dass in der Regel eine der Auslesen zur Lieferung kommt. Die Wildform ist praktisch nur über Saatgut sicher zu beziehen. Die einfach blühende Auslesen 'Nana Compacta' ist für naturalistische Ansätze mit ihrem doch deutlich gedrungenerem Wuchs keine echte Alternative.



Erstaunlicherweise zeigt sich die Sumpf-Schafgarbe von mäßig trockenen Standorten gänzlich unbeeindruckt.

Kultur: Achillea ptarmica ist eine bewährte, anspruchslose Staude, die in (voll-)sonnigen Lagen eigentlich nie versagt.

Abweichend von ihren natürlichen Standorten auf feuchten, kalk- und stickstoffarmen Substraten, kommt sie in Kultur auch mit dem glatten Gegenteil hervorragend zurecht. 

Sie neigt in Beeten unter nahezu allen Bedingungen zu sehr williger Versamung und kann insbesondere durch die Ausläuferbildung schon mal etwas lästig werden - selbst in der gefüllt blühenden Sorte 'Schneeball'.

Konkurrenzschwache, niedrige Begleiter werden zudem durch den Ausbreitungsdrang der Horste in die Breite bedrängt.



Bei genauer Betrachtung macht der Sortenname 'Schneeball' Sinn.

Sorten:
  • Nana Compacta: nur bis 30 cm hoch, im Habitus sehr dicht, einfache Blüten (Handelsstandard)
  • Schneeball: Standardsorte mit gefüllten Blüten (Handelsstandard), 30-50 cm hoch
  • Bilder












    Schneeball



    Schneeball

    Attribute

    Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
    Staude
    Blütenstauden/-Kräuter
    horstartig
    15-30 cm Höhe
    30-60 cm Höhe
    60-100 cm Höhe
    weiß
    Juli
    August
    September
    grün
    dunkel-grün
    Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
    ungiftig
    unbedeutend
    mäßig trocken
    frisch
    wechselfeucht
    nass
    sommertrocken
    feucht
    vollsonnig
    sonnig
    mäßig kalk-/basenreich
    ph-neutral
    kalkarm, leicht sauer
    kalkfrei, sauer
    (lehmiger/humoser) Sand
    durchlässiger Lehm
    Lehm
    humos
    organische Böden
    poröser Schotter
    kalk-/basenreich
    stark sauer
    Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Moore und Sümpfe
    sehr arme Böden
    arme Böden
    mittlere Böden
    reiche Böden
    sehr wintermilde Lage
    Normal- bis winterrauhe Lage
    frostarme Lage
    ausgeprägte Warmlage
    luftfeuchte und/oder kühle Lagen
    gemäßigte Klimate
    subtropische Klimate
    wintermilde Lage
    Warmlagen
    Europa
    Ozeanischer Verbreitungsschwerpunkt
    Tiefland
    Mittelgebirge (montan)
    Nordeuropa
    Mitteleuropa
    Südeuropa
    Süd-Osteuropa
    Osteuropa/Kaukasus
    Hügelland (collin)
    Asien
    Ostasien/China/Mandschurei
    Japan/Korea/Sachalin/Taiwan
    Sibirien
    Zentral-Asien
    Kleinasien
    gut
    Mittel
    Gruppen-Verbands-Pflanze
    verträglich
    Niedermoore
    Großseggenriede
    Kleinseggenriede
    Wiesen Staudenfluren Zwergstrauchheiden und Nadelgebüsche Einsatzbereich Handelsgängigkeit
    Nasswiesen
    Feuchtwiesen
    Hochstaudenfluren feuchter bis nasser Standorte
    Feucht- und Moorheiden
    Ländlicher Garten
    Terrassen-/Balkongarten
    Repräsentative Gärten
    Wassergarten
    für Pflanzgefäße geeignet
    öffentliches Grün
    Grünanlagen hoher Pflegestufe
    Rabatte
    Wiese/Prärie
    Hauptsortiment
    Belaubung Lebensbereich
    sommergrün
    Wasserrand/Sumpf
    Wiesen
    Heiden