Rosa-Borbonica-Hybride / Bourbonrose

Rosa-borbonica-hybride_coupe_d%e2%80%99h%c3%a9b%c3%a9_bourbonrose Familie Rosaceae, Rosengewächse
Pflanzen pro qm 3.00

Beschreibung

Herkunft der Rosa-Borbonica-Hybride

Bourbonrosen sind historische Strauchrosen, die vermutlich unter wesentlicher Beteiligung von Rosa chinensis und den bereits vielfach hybridisierten, historischen Damaszener-Rosen auf der Insel Ile de Bourbon entstanden sind.



'Mme. Ernest Calvat' mit viergeteilter Blüte

Beschreibung

Bourbonrosen sind sommergrüne Strauchrosen, die Wuchshöhen von 70 bis 250 cm erreichen. Hohe Sorten können auch kletternde Eigenschaften aufweisen. Der Wuchs ist meist aufrecht und weniger bogig überhängend als bei den ansonsten ähnlichen Hundertblättrigen Rosen (Zentifolien).

Sie zeichnen sich durch romantische, dicht gefüllte und große Blüten aus, die stark duften. Das Farbspektrum reicht von weißen bis tiefen rosa-roten Tönen. Die Blüten erscheinen mit einer Hauptblüte im Juni/Juli und bei vielen Sorten mit - schwächeren - Nachblüten bis bis in den September hinein.



'Mme. Pierre Oger' hat auffällig kugelige Blüten.

Verwendungshinweise

Rosa-Borbonica-Hybride haben als historische Rosen einen sehr romantischen Habitus und passen gut in ländliche Gärten, in repräsentative, gepflegte, historische Parkanlagen oder zu altehrwürdigen Gebäudeensemblen.

Kultur

Bourbonrosen sind wärmeliebend und bevorzugen geschützte Standorte. In winterrauhen Gegenden mit häufigen Kahlfrösten ist unbedingt ein Schutz aus Reisig erforderlich.

Die dicht gefüllten, großen Blüten sind gegenüber Niederschlägen empfindlich, weil sie viel Wasser aufnehmen und schlecht abtrocknen. Staunässe wird schlecht vertragen. Sommerliche Trockenphasen überstehen etablierte Bourbonrosen klaglos. Bourbonrosen sind v.a. in luftfeuchten Lagen recht anfällig für Blattkrankheiten.

Für ein vitales Erscheinungsbild sind sonnig-warme Standorte auf guten, durchlässigen und mehr oder weniger neutralen Gartenböden erforderlich. Das Entfernen verblühter Blüten einschl. 1-2 Stengelblätter fördert die Blühwilligkeit.



'Zepherine Drouhin' ist eine kletternde Bourbonrose.

Die Schnittmaßnahmen bauen die Rosensträucher mit etwa sechs oder sieben Gerüsttrieben auf. Es wird nur kräftigen Bodentrieben erlaubt, zu Gerüsttrieben heranzuwachsen. Kümmerliche Bodentriebe werden bodennah zurückgeschnitten. Wildtriebe werden umgehend ausgerissen. Äußere Jungtriebe, die zu Gerüsttrieben werden sollen, werden in ihrem ersten Sommer auf etwa 40 cm eingekürzt. Zentral stehende Gerüsttriebe bleiben mit etwa 60 cm etwas länger.

Die nachfolgenden Verzweigungen der Gerüsttriebe werden immer im Frühling vor dem Austrieb im oberen Bereich auf 5 und im unteren Bereich auf etwa 10 cm eingekürzt. Wenn ein Gerüsttrieb nach einigen Jahren vergreist, wird er vor dem Austrieb im Frühjahr bodennah entfernt und durch einen neuen Jungtrieb ersetzt.



'Souvenir de la Malmaison'

Sorten:
  • Boule de Neige: 150 cm hoch, creme-weiße, dicht gefüllte kugelige Blüten, straff aufrechter Wuchs, frostempfindlich
  • Coupe d´Hébé: 200 cm hoch, rein-rosa, dicht gefüllt, nicht remontierend, etwas anfällig für Mehl- und Sternrußtau
  • La Reine Viktoria: 150 cm hoch, kräftig rosa, dicht gefüllt, remontierend, aufrechter Wuchs
  • Louise Odier: 180 cm hoch, rein-rosa, dicht gefüllt, remontierend, bogig überhängender Wuchs (auch als kleine Kletterrose geeignet)
  • Mme. Ernest Calvat: 200 cm hoch, rein-rosa, dicht gefüllt, remontierend, bogig überhängender Wuchs (auch als kleine Kletterrose geeignet)
  • Mme. Pierre Oger: 150 cm hoch, hell-rosa, dicht gefüllt, remontierend, aufrechter Wuchs, anfällig für Mehl- und Sternrußtau
  • Souvenir de la Malmaison: 70 cm hoch, zart-rosa, dicht gefüllt, remontierend bis in den Oktober, etwas anfällig für Mehl- und Sternrußtau
  • Zepherine Drouhin: 250-300 cm hoch, stachellose Kletterrose, tief rein-rosa, remontierend, auch für den lichten Halbschatten geeinget

Bilder





Rosa-borbonica-hybride_coupe_d%e2%80%99h%c3%a9b%c3%a9_bourbonrose
Coupe d`Hébé


Rosa-borbonica-hybride_louise_odier_bourbonrose
Louise Odier


Rosa-borbonica-hybride_mme._ernest_calvat_bourbonrose_22
Mme. Ernest Calvat


Rosa-borbonica-hybride__mme._pierre_oger_bourbonrose_22
Mme. Pierre Oger


Rosa-borbonica-hybride_souvenir_de_la_malmaison_bourbonrose_22
Souvenir de la Malmaison


Rosa-borbonica-hybride_zepherine_drouhin_bourbonrose
Zepherine Drouhin

Attribute

Lebensform Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung Geniessbarkeit/Giftwirkung
Strauch
Klein-Strauch
Normalstrauch
weiß
rot
rosa
rosé-weiß
pink
Juli
August
grün
ungiftig
Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P)
ausgeprägt
mäßig trocken
frisch
gut drainiert
sommertrocken
vollsonnig
sonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
durchlässiger Lehm
humos
poröser Schotter
keine Bodenverdichtung
mittlere Böden
reiche Böden
Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich Handelsgängigkeit
frostfreie Lage
sehr wintermilde Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
wintermilde Lage
Warmlagen
Zuchtform
gut
Hoch
strukturbildender Solitär
strukturbildender Gruppen-Solitär
verträglich
Ländlicher Garten
Mediterraner Garten
Terrassen-/Balkongarten
Repräsentative Gärten
für Pflanzgefäße geeignet
Klostergarten
Duftgarten
Duft ausgeprägt
Hecken
Freie Blütenhecke
Hauptsortiment
Belaubung
sommergrün