Petrorhagia saxifraga // Steinbrech-Felsennelke

Familie Caryophyllaceae
Pflanzen pro qm 12.00
Wikipedia Petrorhagia saxifraga
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort

Petrorhagia saxifraga kommt von der Iberischen Halbinsel bis Mitteleuropa und über den Balkan bis Vorderasien und dem westlichen Asien vor.

Die Steinbrech-Felsennelke besiedelt extrem stickstoffarme und trockene Felsrasen auf basenreicheren, vollsonnigen Standorten.

In Deutschland kommt sie natürlich nur im Alpenvorland und der Schwäbisch-Fränkischen Alb vor. Sie wächst hier in Mauerpfeffergesellschaften auf Kalk-Felsköpfen und in lückigen, flachgründigen Kalk-Magerrasen.

Beschreibung

Petrorhagia saxifraga ist eine wintergrüne, flach-buschige Horste bildende Staude. Sie erreicht etwa 15-25 cm Wuchshöhe.

Die Blüten sind rosé-weiß und rosa geädert. Die Blütezeit erstreckt sich ausdauernd von Juni bis Ende August.

Verwendungshinweise

Die Steinbrech-Felsennelke ist eine gute Option für extrem warme und trockene, nährstoffarme, möglichst flachgründige Standorte auf Mauerköpfen, in trockenen Alpinarien, in Tuffsteinen und Trögen oder extensiver Dachbegrünung.

Kultur

Außerhalb solcher Extremstandorte ist die konkurrenzschwache, ausgesprochen lichtbedürftige  Art nur mit sehr hohem Aufwand zu halten.

Sorten:
  • Alba Plena: weiße, gefüllte Blüten
  • Rosette: zart rosa, gefüllte Blüten

Bilder









Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
15-30 cm Höhe
Polsterpflanze
weiß
rosa
rosé-weiß
Juni
Juli
August
grün
blau-grün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
ungiftig
unbedeutend
trocken
mäßig trocken
gut drainiert
sommertrocken
vollsonnig
sonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
(lehmiger/humoser) Sand
poröser Schotter
kalk-/basenreich
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Trockenrasen
sehr arme Böden
arme Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Europa
Mittelgebirge (montan)
Mitteleuropa
Südeuropa
Süd-Osteuropa
Osteuropa/Kaukasus
Asien
Zentral-Asien
Kleinasien
Vord. Orient
gut
Mittel
Gruppen-Verbands-Pflanze
verträglich
Steppenrasen
Submediterrane Halbtrockenrasen
Alpine Felsfluren Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Kalk
Mediterraner Garten
Terrassen-/Balkongarten
Repräsentative Gärten
Steingarten/Alpinum
Steppenpflanzung
für Pflanzgefäße geeignet
Gründächer
Substratstärke 8-15 cm
Hauptsortiment
winter-/immergrün
Felssteppen