Narcissus bulbocodium // Reifrocknarzisse

Familie Amaryllidaceae, Amaryllisgewächse
Pflanzen pro qm 100.00
Wikipedia Narcissus bulbocodium
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Narcissus bulbocodium: Die Reifrocknarzisse kommt in verschiedenen Varietäten in Bergregionen Nord-Afrikas und der Iberischen Halbinsel in sonnigen, stickstoffärmeren Bergwiesen vor.

Die Substrate sind mäßig trocke bis frische, mäßig nahrhafte und meist basenreiche Lehm-Skelettböden.

Beschreibung

Narcissus bulbocodium ist ein vorsommergrüner Zwiebelgeophyt mit einer Wuchshöhe von etwa 15 cm.

Die gold-gelben Blüten erscheinen im März/April. Im Unterschied zu allen anderen Narzissen sind die äußeren Perigonblätter zurückgebildet und die innere Nebenkrone bestimmt das Erscheinungsbild.

Verwendungshinweise

Narcissus bulbocodium ist aufgrund der ungewöhnlichen Blütenform und ihrem Wildarten-Charakter in Pflanzgefäßen oder in kleinen Alpinarien in der Nähe von Wegen und Plätzen einsetzbar.

In größeren Anlagen geht sie nicht nur optisch unter, sondern kann sich mangels hinreichend intensiver Betreuung hier auch nicht dauerhaft halten.

Kultur

Die Reifrocknarzisse fühlt sich in Mitteleuropa nur eingeschränkt wohl und neigt auch unter günstigen Kulturbedingungen dazu, sich mittelfristig aus der Verantwortung zu ziehen.

Sommertrockenheit schadet der Art nicht, sondern hilft beim Ausreifen der Knollen und verbessert damit die Winterhärte. Die Reifrocknarzisse benötigt außerdem vor winterlichen Tiefsttemperaturen und tiefen Spätfrösten geschützte Lagen.

Für eine dauerhafte, blühfreudige Kultur sind unbedingt schon im Frühling wärmebegünstigte Standorte z.B. vor Südfassaden oder auf stark geneigten Südhängen erforderlich.

Staufeuchte und Verschattung führen eher früher als später zum Ausfall.

Sorten:
  • Golden Bells: wie die Art, die strahlenartige Hauptkrone ist etwas kräftiger
  • Spoirot: bis 20 cm hoch, creme-weiße Blüten Ande März/Anfang April, etwas preisintensiver

Bilder






Golden Bells

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Zwiebel/Knolle
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
bis 15 cm Höhe
weiß
gelb
März
grün
Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P)
unbedeutend
mäßig trocken
frisch
gut drainiert
sommertrocken
vollsonnig
sonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
poröser Schotter
kalk-/basenreich
arme Böden
mittlere Böden
reiche Böden
Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich Handelsgängigkeit
sehr wintermilde Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
gemäßigte Klimate
subtropische Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Europa
Mittelgebirge (montan)
alpin
Südeuropa
Afrika
Nordafrika
befriedigend
Mittel
aspektbildender Flächenfüller
verträglich
Terrassen-/Balkongarten
Steingarten/Alpinum
für Pflanzgefäße geeignet
Nebensortiment
Belaubung Lebensbereich
vorsommergrün
Alpinum
Felssteppen