Aquilegia fragrans

Aquilegia_fragrans_duft-akelei_11 Name Duft-Akelei
Botanischer Name: Aquilegia fragrans
Familie Ranunculaceae, Hahnenfußgewächse
Pflanzen pro qm 10.00

Beschreibung

Naturstandort von Aquilegia fragrans (Duft-Akelei):


Aquilegia fragrans stammt aus den montanen Vegetationszonen des westlichen Himalayas (Nord-West-Indien und Pakistan).

Die Duft-Akelei wächst auf gut mit Wasser versorgten aber durchlässig-skeletttreichen Böden.

Bevorzugt werden kühl-feuchte, halbschattige bis licht absonnige Standorten. DIe humosenen Mineralböden sind mäßig stickstoffreich und eher basenreich.

Aquilegia fragrans im naturhaften Einsatz am sonnigen Gehölzrand:



Beschreibung

Die Duft-Akelei ist eine sommergrüne, horstige Staude von 30 bis 70 cm Wuchshöhe.

Die nickenden Blüten erscheinen von Anfang bis Ende Mai. Am Naturstandort schwanken die Blütenfarben von fast Rein-Weiß bis hell Creme-Gelb über blass Violett. In Kultur sind auch mittel-blaue Varietäten bekannt, die möglicherweise aus Hybridisierungen hervorgegangen sind.

Aquilegia fragrans ist die einzige Akelei mit ausgeprägtem, süßlichem Blütenduft.

Synomym wird die Bezeichnung "Aquilegia glauca" verwendet. Im Handel ist die Art praktisch nur als Saatgut erhältlich.

Verwendungshinweise

Aquilegia fragrans ist eine ansprechende Erscheinung für naturhafte Alpinarien und Gehölzränder oder zur Unterpflanzung lichter Baumbestände.

Das Erscheinungsbild ist allerdings insgesamt ziemlich nah bei den bekannteren Akeleien und deren Gartenformen. Selbst Kennern wird es nicht sofort auffallen, dass ihnen hier eine Besonderheit geboten wird.

Man kann vermutlch sagen, dass die Duft-Akelei unter dem Strich v.a. für Sammler von größerem Interesse ist, die Gartenarchitektur aber nicht entscheidend voranbringt.

Kultur

Sie benötigt dauerfrische, durchlässige Böden. Trockenphasen und lufttrockene, warme Lagen sind der Vitalität sehr abträglich.

An zusagenden Standorten ist die Art für Akeleien sehr ausdauernd, samt sich an geeigneten Standorten dennoch willig aus.

Soweit die Ansprüche an den Wasserhaushalt erfüllt werden, ist die Art recht durchsetzungsfähig und benötigt wenig gärtnerische Unterstützung.

Bilder





Aquilegia_fragrans_duft-akelei_11

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
30-60 cm Höhe
60-100 cm Höhe
weiß
hell-gelb
hell-blau
blau
Mai
grün
blau-grün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
giftig
ausgeprägt
frisch
gut drainiert
nicht austrocknend
feucht
halbschattig
absonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
durchlässiger Lehm
starker Wurzeldruck
keine Bodenverdichtung
kalk-/basenreich
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich
mittlere Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
frostarme Lage
luftfeuchte und/oder kühle Lagen
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Asien
gut
befriedigend
Mittel
Gruppen-Verbands-Pflanze
verträglich
Terrassen-/Balkongarten
Repräsentative Gärten
Steingarten/Alpinum
für Pflanzgefäße geeignet
Duftgarten
Duft ausgeprägt
Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Raritäten/Saatgut
sommergrün
Alpinum
Gehölzrand/Staudenfluren