Tamarix ramosissima / Kaspische Tamariske

Tamarix_ramosissima_kaspische_tamariske Familie Tamaricaceae, Tamariskengewächse
Pflanzen pro qm 1.00

Beschreibung

Naturstandort

Tamarix ramosissima kommt vom Osten Europas über den Kaukasus, Afghanistan und Pakistan und der Mongolei bis in den Nord-Osten Chinas vor.

Die Kaspische Tamariske besiedelt vorrangig die weitgehend gehölzfreien Ufer und Kiesbänke von Gebirgsflüssen und Binnendünen.

Die Standorte sind schottrig/kiesig/sandig durchlässig und trocknen zeitweilig aus, werden aber in den Flussauen auch regelmäßig überflutet.

Die Böden sind arme bis mäßig nahrhafte, neutrale bis stark alkalische und oft salzhaltige Rohböden in (voll-)sonnigen Lagen.

Beschreibung

Die Kaspische Tamariske ist ein sommergrüner, mittelwüchsiger Strauch mit sparrig-bizarrem und überhängendem Wuchs. Alte Exemplare können auch schiefwüchsige Stämme mit schirmartiger Krone ausbilden. Er erreicht bis zu 3 m Höhe, am Naturstandort auch bis 5 m.

Die Blätter sind schuppig-nadelförmig, haften bis in den Spätherbst und verfärben sich nur leicht grün-gelblich.

Die hell-rosa Blütentrauben erscheinen von Juli bis in den September.

Verwendungshinweise

Tamarix ramosissima ist während der Blütezeit von bizarrer Schönheit. Außerhalb Blühphase ist die Art dagegen ausgesprochen unattraktiv. Der Habitus ist strukturlos, struppig und  schwer in ansprechende Pflanzungen zu integrieren.

Die Kaspische Tamariske hat daher nur Liebhaberwert in Steppenanlagen und im öffentlichem Begleitgrün.

Kultur

Die wärmeliebende Art ist auf (voll-)sonnigen Standorten ausgesprochen anspruchslos.

Sie ist stadtklima-, hitze- und salzverträglich, gedeiht auf armen Rohböden und nimmt zeitweilige Staunässe nicht übel. Sommerliche Trockenheit wird unbeeindruckt ertragen.

Bilder





Tamarix_ramosissima_kaspische_tamariske

Attribute

Lebensform Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung Duft
Strauch
Normalstrauch
Baum
Kleinbäume
rosa
rosé-weiß
Juni
grün
unbedeutend
Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit
trocken
mäßig trocken
frisch
wechselfeucht
sommertrocken
vollsonnig
sonnig
stark kalk-/basenreich
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
salzhaltig
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
poröser Schotter
keine Bodenverdichtung
kalk-/basenreich
sehr arme Böden
arme Böden
mittlere Böden
reiche Böden
sehr reiche Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung
Europa
Osteuropa/Kaukasus
Asien
Ostasien/China/Mandschurei
Zentral-Asien
Liebhaberpflanze
Sehr gering
strukturbildender Solitär
Repräsentative Gärten
Steppenpflanzung
öffentliches Grün
Straßenbegleitgrün
Grünanlagen geringer Pflegestufe
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Hecken
Freie Blütenhecke
Hauptsortiment
sommergrün
Lebensbereich
Steppen
Gehölzrand/Staudenfluren