Spiraea x cinerea // Rispen-Spiere

Familie Rosaceae, Rosengewächse
Pflanzen pro qm 1.00

Beschreibung

Naturstandort

Bei Spiraea x cinerea handelt es sich um eine Kultur-Hybride.

Beschreibung

Die Rispen-Spiere ist ein sommergrüner, mittelwüchsiger Strauch. Er erreicht eine Wuchshöhe von 150 bis 200 cm und wird etwas breiter. Die Grundtriebe sind aufrecht, die Seitenäste weit bogig übergeneigt.

Anfang Mai sind die Triebe von einer Vielzahl kleiner, weißer Blütendolden überzogen, die an den Trieben wie eine einzige, überlange Rispe wirken. Der Blütenduft ist etwas unangenehm.

Das Laub ist stumpf grün mit leichtem Graustich. Die Herbstfärbung ist blass gelblich.

Verwendungshinweise

Spiraea x cinerea ist einer der Klassiker unter den Spiersträuchern und wird v.a in suburbanen Räumen sehr gerne in allen denkbaren, sonnigen, pflegeextensiven Grünanlagen eingesetzt.

Für anspruchsvolle Anwendungen ist die Art nurin Sonderfällen einsatzwürdig, zumal sie nach der geradezu aufdringlichen Blüte ausgesprochen unauffällig und charakterlos ist.

Im Straßenbegleitgrün und anderen pflegeextensiven Grünanlagen können Liebhaber eine Verwendung erwägen.

Kultur

Die Art ist sehr anspruchslos, bevorzugt aber gleichmäßig frische bis feuchte Böden. Längere Trockenphasen, zumal an Hitzestandorten mindern die Vitalität. In verschatteten Lagen bleibt der Blütenflor spärlich.

Nach einem tiefen Rückschnitt treibt die Art willig wieder aus, neigt aber auch ohne Verjüngungsschnitt weniger zum Verkahlen an der Basis, als viele andere Spireen. Da die Art am vorjährigen Holz blüht, erfolgt der Schnitt direkt nach der Blüte.

Sorten:
  • Graciosa: 100/100 cm hoch/breit
  • Grefsheim: 180/200 cm hoch/breit, rotbraune Jahrestriebe

Bilder






[Grefsheim]

Attribute

Lebensform Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung Duft
Strauch
Klein-Strauch
weiß
Mai
grün
zierende Herbstfärbung
ausgeprägt
eher unangenehm
Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit
frisch
feucht
vollsonnig
sonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
kalkfrei, sauer
durchlässiger Lehm
Lehm
humos
poröser Schotter
starker Wurzeldruck
keine Bodenverdichtung
kalk-/basenreich
mittlere Böden
reiche Böden
sehr reiche Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
ausgeprägte Warmlage
wintermilde Lage
Warmlagen
Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung
Zuchtform
Liebhaberpflanze
Sehr gering
strukturbildender Solitär
für Pflanzgefäße geeignet
öffentliches Grün
Straßenbegleitgrün
Grünanlagen geringer Pflegestufe
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Hecken
Freie Blütenhecke
Hauptsortiment
sommergrün
Lebensbereich
Gehölzrand/Staudenfluren