Saxifraga x arendsii / Moos-Steinbrech

3891-1 Familie Saxifragaceae
Pflanzen pro qm 15.00

Beschreibung

Naturstandort

Saxifraga x arendsii ist eine Kultur-Hybride. Die wichtigsten beteiligten Elternarten sind Saxifraga rosacea und Saxifraga hypnoides.

Sie besiedeln vollsonnige bis licht halbschattige Felsspalten- und Geröllfluren auf basenreichen bzw. basenarmen Böden. Die Substrate sind mäßig trocken bis frisch und fallen nur selten trocken. 

Beschreibung

Moos-Steinbrech-Hybriden sind immergrüne Stauden, die 10-15 cm hohe Polster-Teppiche bilden. Im Mai sind diese überzogen von weißen bis purpur-roten Blüten.

Verwendungshinweise

Saxifraga x arendsii fehlt in so gut wie keinem Vorgarten-Alpinum und wird sogar in Balkonkästen kultiviert. Die Art hat damit eine sehr gewöhnliche Ausstrahlung und nur Liebhaberwert für kühle, absonnige, frische Lagen in Alpinarien oder für Steintröge.

Kultur

Bei Felsspalten-Pflanzung benötigen Saxifraga-Arendsii-Hxbriden wenig Unterstützung, in Freiflächen sind sie dagegen nur mit hohem Aufwand gegen Konkurrenzstauden dauerhaft zu kultivieren.

Das Bodensubstrat sollte alkalisch bis schwach sauer, frisch bis feucht, aber durchlässig und mäßig nahrhaft sein. Sonnige und/oder trockene Lagen führen zu Verbrennungen und bekommen der Art nicht.

Sorten:
  • Feuerwerk: 15 cm hoch, wüchsig, karmin-rosa Blüten
  • Peter Pan: 10 cm hoch, mäßig wüchsig, hell-rote Blüten
  • Schneekissen: 15 cm hoch, wüchsig, weiße Blüten
  • Schwefelblüte: 15 cm, schwefel-gelbe Blüten
  • White Star: 15 cm hoch, wüchsig, weiße Blüten

Bilder





3891-1
Peter Pan


4570_saxifraga_x
White Star

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
bodendeckend
bis 15 cm Höhe
hell-gelb
rot
rosa
rosé-weiß
pink
Mai
grün
dunkel-grün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
ungiftig
unbedeutend
frisch
nicht austrocknend
feucht
halbschattig
absonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
Lehm
poröser Schotter
kalk-/basenreich
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich
arme Böden
mittlere Böden
Normal- bis winterrauhe Lage
luftfeuchte und/oder kühle Lagen
gemäßigte Klimate
Zuchtform
Liebhaberpflanze
Mittel
Gruppen-Verbands-Pflanze
aspektbildender Flächenfüller
Terrassen-/Balkongarten
Repräsentative Gärten
Steingarten/Alpinum
Waldgarten
für Pflanzgefäße geeignet
Gründächer
Substratstärke 8-15 cm
Substratstärke über 15 cm
Handelsgängigkeit Belaubung
Hauptsortiment
winter-/immergrün