Rhododendron luteum / Pontische Azalee

Rhododendron_luteum_pontische_azalee_11 Familie Ericaceae, Heidekrautgewächse
Pflanzen pro qm 1.00
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Rhododendron luteum

Die Pontische Azalee kommt in lückiger Verbreitung vom südlichen Österreich bis in den nord-westlichen Balkan, in der Türkei und dem Transkaukasus vor. In Osteuropa bestehen Vorkommen von Polen bis in die Ukraine.

In Deutschland gilt Rhododendron luteum als in Einbürgerung befindlich und tritt ganz vereinzelt in den nördlichen Ausläufern des Harzes und des Erzgebirges verwildert auf.



Atemberaubend malerisches Alt-Exemplar von Rhododendron luteum

Die Wuchsorte sind lichte Buchen-, Kiefern- oder Tannenwälder, aber auch baumfreie, beweidete Berghänge. Er steigt von den Hügelstufen bis in hochmontane Lagen, gelegentlich sogar bis knapp über die Baumgrenze hinauf.

Rhododendron luteum wächst auf schwach bis stark sauren, sickerfrischen bis -feuchten Rohumusdecken über Felsgestein.

Die Standorte sind nur mäßig nahrhaft und sonnig bis halbschattig.



Großflächige Anpflanzung mit enormer Duftentwicklung, die sich jedoch vermutlich aufgrund einer Kalamität wieder beseitigt werden musste.

Beschreibung

Rhododendron luteum ist ein sommergrüner, relativ langsam wachsender Strauch. Er erreicht im Alter Wuchshöhen und -Breiten von bis zu 250 cm. An günstigen Naturstandorten werden auch bis zu 400 cm erzielt. Der Habitus ist vergleichsweise locker-buschig.

Die Farbe der sehr stark duftenden Blüten ist leuchtend Gelb. Die Blütezeit liegt im Mai zusammen mit dem Laubaustrieb. Ähnlich ist die nordamerikanische Rhododendron occidentale, die allerdings mit weißen bis rosé-farbenen Blüten aufwartet.

Die Herbstfärbung ist ausgesprochen zierend mit bräunlichen Rot-Tönen.

Im Handel wird die Art teilweise noch unter der alten Bezeichnung "Azalea pontica" geführt.



Eine gute Idee, die Statik von Eibe und Lorbeerkirsche durch die Pontische Azalee zu mildern

Verwendungshinweise

Immergrüne Rhododendron-Arten werden den sommergrünen Azaleen meist vorgezogen. Letztere sind aber weniger statisch. Der Blütenflor kommt aufgrund des zum Blühzeitpunkt noch nicht voll entwickelten Laubes stark zur Geltung.

Hinzu sprechen mit dem ausgeprägten, lieblichen Blütenduft und der teilweise herausragenden Herbstfärbung zwei weitere bedeutsame Argumente für einen Einsatz von Rhododendron luteum.

Das Erscheinungsbild ist zwar insgesamt plakativ, setzt aber v.a. vor ruhigen, grünen Hintergründen sehr ansprechende Akzente. In Verbindung mit hochwertiger Architektur in Haus- und Vorgärten, in asiatischen Gestaltungsansätzen oder für exotisch anmutende Waldbilder ist die Pontische Azalee eine gute Option.



Die Farben des Herbstlaubes stehen der Blüte an Attraktivität kaum nach.

Kultur

Rhododendron luteum ist in Mitteleuropa überall ausreichend winterhart. Sie kann in sonnigen, halb-schattigen und licht absonnigen Situationen auf schwach bis stark sauren Böden eingesetzt werden. Das Substrat sollte nicht austrocknen, dabei aber auch keine Staunässe entwickeln.

Generell ist die Art aber lichtbedürftiger als die meisten immergrünen Rhododendren und leidet nicht unter Wintersonne. Das feine, oberflächennahe Wurzelwerk reagiert aber sehr empfindlich auf Bodenverdichtung und Vertritt.

Bilder





Rhododendron_luteum_pontische_azalee_11


Rhododendron_luteum_pontische_azalee_24


Rhododendron_luteum_pontische_azalee_23


Rhododendron_luteum_pontische_azalee_29


Rhododendron_luteum_pontische_azalee_27


Rhododendron_luteum_pontische_azalee_28


Rhododendron_luteum_pontische_azalee_25


Rhododendron_luteum_pontische_azalee_26


Rhododendron_luteum_pontische_azalee_22


Rhododendron_luteum_pontische_azalee_30

Attribute

Lebensform Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung Geniessbarkeit/Giftwirkung
Strauch
Normalstrauch
gelb
Mai
grün
zierende Herbstfärbung
giftig
Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P)
ausgeprägt
frisch
gut drainiert
nicht austrocknend
feucht
sonnig
halbschattig
absonnig
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
kalkfrei, sauer
durchlässiger Lehm
humos
organische Böden
starker Wurzeldruck
keine Bodenverdichtung
stark sauer
mittlere Böden
reiche Böden
Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich Handelsgängigkeit
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
luftfeuchte und/oder kühle Lagen
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Europa
Mittelgebirge (montan)
Süd-Osteuropa
Osteuropa/Kaukasus
Hügelland (collin)
Asien
Kleinasien
sehr gut
Gering
strukturbildender Solitär
strukturbildender Gruppen-Solitär
verträglich
Asiatisch-Exotischer Garten
Terrassen-/Balkongarten
Repräsentative Gärten
Steingarten/Alpinum
Waldgarten
für Pflanzgefäße geeignet
Duftgarten
Duft ausgeprägt
Hecken
Freie Blütenhecke
Hauptsortiment
Belaubung Lebensbereich
sommergrün
Gehölz/Wald
Alpinum
Gehölzrand/Staudenfluren