Quercus x turneri // Wintergrüne Eiche

Familie Fagaceae, Buchengewächse
Pflanzen pro qm 1.00

Beschreibung

Naturstandort

Quercus x turneri ist eine nur in Kultur vorkommende Hybride. Die Elternarten sind die Stein-Eiche (Quercus ilex) aus dem Mittelmeerraum und die heimische Stiel-Eiche (Quercus robur).

Beschreibung

Die Wintergrüne Eiche ist ein mehrstämmiger Großstrauch oder kurzstämmiger Kleinbaum. Er ist langsam-wüchsig und erreicht Wuchshöhen von 12 (20) m bei 10 (15) m Breite.

Die Blätter verbleiben in normalen Wintern in geschützten Lagen bis zum relativ frühen Frühlingsaustrieb am Baum.

Verwendungshinweise

Quercus x turneri ist die meiste Zeit des Jahres ein unscheinbarer Begleiter. Er kann nur im Winterhabjahr etwas Aufmerksamkeit erregen, wenn plötzlich eine grün-belaubte Eiche im ansonsten kahlen Park steht. Trotzdem drängt sie sich für keinen Verwendungszweck auf.

Liebhaber können in parkartigen Anlagen oder geräumigen Innenhöfen eine Verwendung in Erwägung ziehen.

Kultur

Die Wintergrüne Eiche ist bezüglich der Bodeneigenschaften ausgesprochen tolerant. Sie erträgt auch stadtklimatische Belastungen, Sommertrockenheit und Hitzestress klaglos.

Die wintergrünen Blätter machen die Art jedoch empfindlich gegen winterliche Sonneneinstrahlung bei gefrorenem Boden und zugigen Standorten. Obwohl eigentlich lichtliebend, empfehlen sich im Winterhalbjahr abbsonnige Standorte im Schatten von Gebäuden oder unter lichten Kiefernbeständen. Andernfalls nimmt das Laub rasch Schaden und wird unansehnlich.

In Regionen mit häufigen und längeren Barfrösten ist eine Rindenmulchschicht hilfreich, um ein tiefes Durchfrieren des Wurzelballens zu vermeiden, was zu Trockenschäden führt.

Aufgrund des frühen Laubaustriebes besteht zudem die Gefahr von Schäden durch Spätfröste.

Sorten:
  • Pseudoturneri: wie der Typ, mit etwas schmaleren Blättern, noch besser wintergrün (Handels-Standard)

Bilder












Attribute

Lebensform Blütenfarbe Blattfärbung Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft
Strauch
Großstrauch
Baum
Kleinbäume
gelblich-grün
dunkel-grün
ungiftig
unbedeutend
Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit
mäßig trocken
frisch
sommertrocken
vollsonnig
sonnig
halbschattig
absonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
kalkfrei, sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
Lehm
humos
poröser Schotter
starker Wurzeldruck
kalk-/basenreich
arme Böden
mittlere Böden
reiche Böden
sehr reiche Böden
frostfreie Lage
sehr wintermilde Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
wintermilde Lage
Warmlagen
Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung
Zuchtform
Liebhaberpflanze
Sehr gering
strukturbildender Solitär
verträglich
Repräsentative Gärten
Waldgarten
öffentliches Grün
Straßenbegleitgrün
Grünanlagen geringer Pflegestufe
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Hauptsortiment
winter-/immergrün