Polemonium reptans / Kriechende Himmelsleiter

Polemonium_reptans_kriechende_himmelsleiter_11 Familie Polemoniaceae, Sperrkrautgewächse
Pflanzen pro qm 10.00
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Polemonium reptans

Die Kriechende Himmelsleiter kommt in Nordamerika in der Osthälfte der USA und Kanadas vor. Sie wächst insbesondere in der Krautschicht lichter, sommergrüner Laub- und Auwälder. Daneben tritt sie insbesondere in Gebirgsregionen auch in absonnigen, frischen bis feuchten Wiesen, in entsprechenden Staudenfluren und in Gebüschen vor.

Polemonium reptans wächst auf mehr oder weniger nahrhaften, basenreicheren Waldböden. Die skelett- und feinerdereichen, oft humos-lehmigen Substrate drainieren recht gut, fallen aufgrund der regelmäßigen Niederschläge aber praktisch nicht trocken.



Polemonium reptans hat eine interessante Laubstruktur und lieblich-blaue Blüten.

Beschreibung

Die Kriechende Himmelsleiter ist eine sommergrüne Staude von gut 30 cm Wuchshöhe. Die Art breitet sich über ein sehr langsam kriechendes Rhizom etwas in die Breite aus. Der Expansionsdrang ist aber sehr gering, so dass die Art kein Bodendecker im engeren Sinne ist.

Die himmel-blauen, glockenförmigen Blüten erscheinen im Mai. Ein Rückschnitt nach der Blüte führt zu einer Nachblüte im Juli/August.

Das grüne Laub ist gefiedert und erinnerte den Namensgeber an die Leiter, die dem biblischen Jakob erschienen sein soll. Anders als viele andere Frühlingsblüher der Laubwälder zieht es über den Sommer nicht ein.

Verwendungshinweise

Polemonium reptans wird eher selten verwendet. Sie bietet sich v.a. als Teil einer reichen Krautschicht unter alten Laubbäumen an. In Verbindung mit Felsen kommt sie besonders stimmig zur Geltung.

Niedrigere Farne wie Asplenium scolopendrium oder wintergrüne Waldgräser wie Carex plantaginea sind eine stimmige Ergänzung individuenreicher Bestände von Polemonium reptans.

Gut geeignet ist die Kriechende Himmelsleiter auch für absonnige Staudenpflanzungen z.B. an der Nordseite von Fassaden und Mauern oder am verschatteten Rand von Hecken und Gehölzflächen.



'Blue Pearl' zeigt ein etwas kräftigers Blütenblau und steifere Blütenstiele.

Kultur

Polemonium reptans lässt sich recht zuverlässig kultivieren. Auf den bevorzugt in jeder Hinsicht stressfreien Standorten fühlen sich auch in etwas verschatteten Lagen eine ganze Reihe kampfstarker Wildkräuter wohl. Man muss daher immer mal wieder nachschauen, ob es die Kriechende Himmelsleiter noch behaglich hat oder schon in Bedrängnis gebracht wird.

Auf optimalen, konkurrenzarmen Standorten kann es zu moderater Selbstversamung kommen.

Sorten:
  • Blue Pearl: bis 35 cm hoch, mittelblaue Blüte
  • Firmament: bis 40 cm hoch, hellblaue Blüte
  • Stairway to Heaven: bis 30 cm hoch, creme-weiß bis hell-gelb gerandetes Laub, im Austrieb rosa überlaufen, tief-blaue Blüten, ähnlich oder identisch: 'Touch of Class'

Bilder





Polemonium_reptans_kriechende_himmelsleiter_11


Polemonium_reptans_kriechende_himmelsleiter_(2)


Polemonium_reptans_kriechende_himmelsleiter_blue_pearl_22
Blue Pearl


Polemonium_reptans_kriechende_himmelsleiter_blue_pearl_12
Blue Pearl

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
15-30 cm Höhe
30-60 cm Höhe
hell-blau
blau
Mai
grün
weiß
panaschiert
Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P)
unbedeutend
frisch
nicht austrocknend
feucht
halbschattig
sommerlich schattig
absonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
durchlässiger Lehm
Lehm
humos
starker Wurzeldruck
kalk-/basenreich
mittlere Böden
reiche Böden
Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich Handelsgängigkeit
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
frostarme Lage
luftfeuchte und/oder kühle Lagen
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Amerika
Nordamerika
befriedigend
Mittel
Gruppen-Verbands-Pflanze
Ländlicher Garten
Repräsentative Gärten
Steingarten/Alpinum
Waldgarten
Rabatte
Wiese/Prärie
Hauptsortiment
Belaubung Lebensbereich
sommergrün
Gehölz/Wald
Alpinum
Gehölzrand/Staudenfluren