Oenothera fruticosa (Oenothera tetragona) / Schmalblättrige-Nachtkerze

Oenothera_fruticosa_nachtkerze__11 Familie Onograceae, Nachtkerzengewächse
Pflanzen pro qm 10.00
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Oenothera fruticosa

Die Schmalblättrige-Nachtkerze kommt im in der Osthälfte der USA vom Golf von Mexiko bis in den Süd-Osten Kanadas vor. 

Oenothera fruticosa ist v.a. ein Pionier an gestörten Steppen- bzw. Prärie-Standorten, auch an (Binnen-)Dünen sowie generell an ruderalen Stellen z.B. entlang von Verkehrswegen oder auf Brachflächen.

Sie besiedelt mäßig stickstoff- und basenreiche, gut drainierende Sand- und Schotterböden in sonnigen bis vollsonnigen, warmen Lagen.



Oenothera fruticosa 'Hohes Licht' am sonnigen, trockenen Gehölzrand

Beschreibung

Oenothera fruticosa überwintert in milden Wintern mit einer grünen bzw. oft rötlich verfärbter Grundrosette.  Im Sommer ist sie eine aufrecht-buschig wachsende Staude, die Wuchshöhen von 30 bis 60 cm erreicht. Durch die Ausbildung von Tochterrosetten geht sie mit der Zeit etwas in die Breite.

Die intensiv gelben Blüten erscheinen von Mitte Juni bis in den August. Die einzelnen Blüten öffen sich aus einer schön kontrastierenden, rötlichen Knospe in den Morgenstunden und bleiben einige Tage geöffnet. In der Heimat werden sie u.a. von Kolibiris besucht.

Oenothera fruticosa wird im Handel mitunter als "Oenothera tetragona" geführt.



Schöne Form, die neben den rötlichen Knospen auch ausgeprägt rötliche Stiele aufweist.

Verwendungshinweise

Nachtkerzen gehören zum Standardprogramm in sonnig-warmen Staudenanlagen. Oenothera fruticosa erzeugt weithin leuchtende Büsche und erfreut sich besonderer Beliebheit.

Sie kann in Rabatten oder steppenartigen Staudenpflanzungen durchaus überzeugen. In Verbindung mit halbhohen Gräsern wie Achnatherum calamagrostis und Blütenpartnern wie Euphorbia nicaensis, Ruta graveolens, Eremurus stenophyllus oder Nepeta x faassenii können ansprechende Effekte erzielt werden. 



Auf nahrhafteren, frischeren Standorten macht 'Hohes Licht' seinem Namen Ehre.

Kultur

Die Art ist recht robust und zuverlässig, wenn ihr sonnige Lagen auf gut drainierenden Mineralböden geboten werden.

Auch längere Phasen von Trockenstress werden weitgehend unbeeindruckt überstanden.

Die Winterhärte ist in Mitteleuropa überall vollkommen ausreichend.

Die Vermehrung ist problemlos aus Saatgut oder über Kopfstecklinge im Frühsommer möglich. Auch die Teilung größerer Pflanzen ist gut möglich.



'Yellow River' ist eine niedrig-kompakte Sorte, leider mit wenigen Rotanteilen in den Knospen oder Blattstielen.

Sorten:
  • Erica Robin: bis 40 cm hoch, roter Austrieb, wintergrüne, gepunktete Rosette
  • Fyrverkeri: 50-60 cm hoch, goldgelb mit ausgeprägt roten Blütenknospen
  • Hohes Licht: bis 60 cm hoch
  • Sonnenwende: bis 80 cm hoch, warm-gelbe, sehr große Blüten von Juli bis Anfang Oktober, dunkel-grüne, bräunlich-rötlich überlaufene Blätter
  • Yellow River: bis 30 cm hoch, kompakter, fast polsterartiger Wuchs, im Herbst verfärben die Blätter zierend bräunlich

Bilder





Oenothera_fruticosa_nachtkerze__11


Oenothera_fruticosa_nachtkerze_(2)
Wildform


Oenothera_fruticosa_hohes_licht_nachtkerze_22
Hohes Licht


Oenothera_fruticosa_nachtkerze__25
Hohes Licht


Oenothera_fruticosa_yellow_river__nachtkerze__23
Yellow River

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
15-30 cm Höhe
30-60 cm Höhe
gelb
Juli
grün
dunkel-grün
rötlich
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
ungiftig
ausgeprägt
mäßig trocken
frisch
gut drainiert
sommertrocken
vollsonnig
sonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
poröser Schotter
kalk-/basenreich
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich
mittlere Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Amerika
Nordamerika
befriedigend
Mittel
Gruppen-Verbands-Pflanze
verträglich
Repräsentative Gärten
Steppenpflanzung
öffentliches Grün
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Rabatte
Wiese/Prärie
Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Hauptsortiment
sommergrün
Felssteppen
Steppen
Gehölzrand/Staudenfluren