Narcissus cyclamineus / Alpenveilchen-Narzisse

Familie Amaryllidaceae, Amaryllisgewächse
Pflanzen pro qm 50.00
Wikipedia Narcissus cyclamineus
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Narcissus cyclamineus: Die Alpenveilchen-Narzisse kommt auf der iberischen Halbinsel in Bergregionen auf sonnigen Bergwiesen vor.

Narcissus cyclamineus wächst oft auf recht humosen, relativ nahrhaften und basenarmen, feinerdereichen Skelettböden.

Die Wasserversorgung ist ganzjährig mehr oder weniger frisch.



Sehr beeindruckender Bestand von Narcissus cyclamineus auf der Freundschaftsinsel in Potsdam

Beschreibung

Die Alpenveilchen-Narzisse ist ein vorsommergrüner Zwiebelgeophyt und erreicht Wuchshöhen bon gut 20 cm.

Die goldgelben Blüten erscheinen im März/April und sind durch die stark zurück gebogenen Kronblätter charakteristisch.

Bei den meisten Auslesen ist die Hauptkrone weniger ausgeprägt zurück gebogen, womit sie an Charakter verlieren.



'February Silver'

Verwendungshinweise

Narcissus cyclamineus gehört zu den selterner verwendeten Narzissen und entfaltet durchaus einen aparten Charme.

Sie kann gut in größeren Gruppen in Innenhöfen und in parkartigen Anlagen in der Nähe von Wegen und Plätzen eingesetzt werden. Schöne Bilder ergeben sich in Kombination mit niedrigen Ziergräsern.



'Jetfire'

Kultur

In sonnigen, etwas wärmebegünstigten und vor tiefen Spätfrösten geschützten Lagen ist die Art pflegeleicht. Es ist allerdings darauf zu achten, dass bis zum Einzug des Laubes keine Verschattung durch höherwüchsige Begleiter auftritt.

Staunässe ist zu vermeiden, ebenso abtrocknendes Substrat im Frühling.

Auch viele der Auslesen bzw. hybridisierten Formen können durch Selbstaussaat verwildern. Die Hybriden gelten als etwas ausdauernder als die Wildform.



'Peeping Tom' ist selbst mit wenigen Exemplaren auch in größeren Parkanlagen ertaunlich gut wahnehmbar.

Sorten:
  • February Gold: 25 cm hoch, gelbe Haupt- und Nebenkrone
  • February Silver: 25 cm hoch, creme-weiße Haupt- und hell-gelbe Nebenkrone
  • Elizabeth Ann: 25 cm hoch, weiße Blüte mit kurzer, orangener Schale, in der Erscheinung ähnlich den Dichternarzissen
  • Jack Snipe: 25 cm hoch, weiße Haupt- und gold-gelbe Nebenkrone
  • Jetfire: 25 cm hoch, gold-gelbe Haupt- und orangene Nebenkrone
  • Little Whitch: 25 cm hoch, gelbe Haupt- und Nebenkrone
  • Mite: 20 cm hoch, rein-gelb mit auffallend langer Trompete
  • Peeping Tom: 40 cm hoch, gold-gelbe Haupt- und Nebenkrone (Handelsstandard)
  • Reggae: 25 cm hoch, weiße Haupt- und hell-lachsfarbene Nebenkrone

Bilder












February Silver



Jetfire



Little Whitch



Peeping Tom

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Zwiebel/Knolle
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
15-30 cm Höhe
weiß
hell-gelb
gelb
orange
apricot
März
grün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
giftig
unbedeutend
frisch
gut drainiert
nicht austrocknend
vollsonnig
sonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
kalkfrei, sauer
durchlässiger Lehm
humos
poröser Schotter
starker Wurzeldruck
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich
mittlere Böden
reiche Böden
sehr wintermilde Lage
ausgeprägte Warmlage
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Europa
Mittelgebirge (montan)
alpin
Südeuropa
befriedigend
Mittel
Gruppen-Verbands-Pflanze
aspektbildender Flächenfüller
verträglich
Terrassen-/Balkongarten
Repräsentative Gärten
für Pflanzgefäße geeignet
Rabatte
Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Hauptsortiment
vorsommergrün
Alpinum
Wiesen