Malva moschata / Moschus-Malve

Malva_moschata_alba_moschus-malve__11 Familie Malvaceae, Malvengewächse
Pflanzen pro qm 8.00
Wikipedia Malva moschata
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Malva moschata (Moschus-Malve):


Malva moschata ist ein in Mitteleuropa heimischer Archaeophyt, der ursprünglich wohl aus dem östlichen Mittelmeeraum stammt.

In Deutschland ist sie nahezu flächendeckend vertreten, allerdings mit lokalen Verbreitungslücken insbesondere im norddeutschen Tiefland und im östlichen Bayern.

Malva moschata ist eine Charakterart der Gatthaferwiesen und der extensiven Wirtschafts-Wiesen. Sie kommt zudem stetig in wärmeliebenden Wirbeldost-Saumgesellschaften und Halbtrockenrasen vor.

Sie bevorzugt alkalische bis schwach saure, sonnig-warme, mäßig trockene bis frische, dann aber zumindest sommertrocken Lehmböden. Die Stickstoffversorgung ist nur mäßig.

Ökologische Zeigerwerte nach ELLENBERG (1992)
Licht (8)  Temperatur (6)  Kontinentalität (3)  Feuchte (4)  Reaktion (7)  Stickstoff (4)



Malva moschata als Kennart in einer Glatthaferwiese in der Ostholsteinischen Schweiz.

Beschreibung

Die Moschus-Malve ist eine mit einer grünen Blattrosette überwinternde Staude von etwa 40-60 cm Wuchshöhe, auf nahrhaften Böden auch über 80 cm.

Die weißen bis hell-rosafarbenen Blüten erscheinen von Juni bis Anfang August. Nach einer Mahd erfolgt oft eine Nachblüte im September/Oktober.

Die Art ist der etwas wüchsigeren und kräftiger rosa blühenden Rosen-Malve (Malva alcea) sehr ähnlich. Diese bevorzugt insgesamt nahrhaftere, weniger trockenheitsanfällige Standorte.

Die jungen Blätter, Blütenknospen und Blütenblätter sind als Salatbeilage essbar. 

Verwendungshinweise

Malva moschata ist eine sehr gute Art für einschürige, spät gemähte Wiesen, in denen sie zur Selbstaussat neigt und zum prägenden Element werden kann.

Als alte Heilpflaze mit romantischem Habitus kann sie auch gut in Bauern- und Klostergärten verwendet werden. Sehr schön ist sie hier z.B. in wegebegleitenden Staudensäumen oder auch in klassischen Rabatten.



Hier hat sich eine Moschus-Malve im Schutz einer Rose am Rand eines Magerrasens etabliert.

Kultur

In Wiesen auf nahrhaften, lehmig-durchlässigen Böden in sonniger Lage benötigt die Art keine weitere gärtnerische Unterstützung.

Nach der Etablierung nach zwei bis drei Vegetationsperioden ist sie aber in sonnigen Lagen generell durchsetzungsfähig. Ihre kräftige, tiefreichende Pfahlwurzel ist dabei sehr hilfreich.

Dafür lässt sich die Art nur mit Mühe verpflanzen. Soll sie dabei nicht um Jahre zurückgeworfen werden, muss die Pfahlwurzel möglichst vollständig geborgen werden.

Sorten:
  • Alba: eine natürliche Varietät mit rein-weißen Blüten

Bilder





Malva_moschata_alba_moschus-malve__11

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
30-60 cm Höhe
weiß
rosa
rosé-weiß
Juni
Juli
grün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
ungiftig
essbar
Heil-/Gewürzpflanze
vorhanden
mäßig trocken
frisch
gut drainiert
sommertrocken
vollsonnig
sonnig
stark kalk-/basenreich
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
Lehm
humos
poröser Schotter
kalk-/basenreich
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Wiesen
arme Böden
mittlere Böden
frostfreie Lage
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Europa
Ozeanischer Verbreitungsschwerpunkt
Tiefland
Nordeuropa
Mitteleuropa
Südeuropa
Süd-Osteuropa
Osteuropa/Kaukasus
mediterraner Schwerpunkt
Hügelland (collin)
sehr gut
Gering
strukturbildender Gruppen-Solitär
Gruppen-Verbands-Pflanze
aspektbildender Flächenfüller
verträglich
Frischwiesen
Staudenfluren Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Staudenfluren trockenwarmer Standorte
Ländlicher Garten
Repräsentative Gärten
Klostergarten
öffentliches Grün
Grünanlagen geringer Pflegestufe
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Rabatte
Wiese/Prärie
Hauptsortiment
sommergrün
Wiesen
Gehölzrand/Staudenfluren