Magnolia hypoleuca (Magnolia obovata) // Weißrückige Magnolie

Familie Magnoliaceae, Magnoliengewächse
Pflanzen pro qm 10.00
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Magnolia hypoleuca (Weißrückige Magnolie): Magnolia hypoleuca kommt vom Osten Chinas über Korea bis Japan in frischen bis feuchten, basenärmeren  Laubmischwäldern vor.

Häufige Standorte sind absonnige Hangwälder mit sickerfeuchten, durchlässig-tiefgründigen und nahrhaften Lehmböden.



Die großen Laubblätter passen gut zu exotischen Stauden wie hier die Japanische Pestwurz .

Beschreibung

Die sommergrüne Weißrückige Magnolie ist ein bis 15 m hoher, in der Jugend hochgewölbter und im Alter zunehmend rundkroniger Baum.

Auffällig sind die sehr großen, teilweise über 40 cm langen Blätter mit der bläulich bereiften Unterseite. Das früh einsetzende Herbstlaub ist gelblich-braun, haftet allerdings nicht besonders lange.

Die creme-weißen Blüten sind ebenfalls auffallend groß, duften sehr stark und erscheinen von Mai bis Juni. Die Früchte sind urtümliche, purpurrote Gebilde von ebenfalls interessantem Zierwert.

In der Laubstruktur sehr ähnlich ist die Gurken-Magnolie (Magnolia acuminata), die allerdings in der Wirkung der Blüten nicht mithalten kann.

Verwendungshinweise

Magnolia hypoleuca ist eine gute, ausreichend winterharte Art für Solitärstellungen in parkartigen Anlagen oder auch für die Gestaltung exotisch anmutender Gehölzränder.

In Verbindung mit anspruchsvoller Architektur in Innenhöfen, Gebäudeensembles oder Stadtplätzen entstehen ebenfalls reizvolle Bilder.



Magnolia hypoleuca ist ausschlagfreudig und wie so oft werden die Laubblätter der Stock-Ausschläge besonder üppig.

Kultur

Auf ausreichend wasserversorgten, weder Staunassen noch austrocknenden Böden in Warmlagen ist die Art wüchsig und problemlos zu kultivieren.

Sorten:
  • Purpurea: tief purpur-rote Blüten

Bilder















Attribute

Lebensform Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung Geniessbarkeit/Giftwirkung
Baum
Mittelgroße Bäume
weiß
rot
Mai
grün
blau-grün
zierende Herbstfärbung
ungiftig
Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P)
ausgeprägt
frisch
gut drainiert
nicht austrocknend
feucht
vollsonnig
sonnig
halbschattig
absonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
kalkfrei, sauer
durchlässiger Lehm
Lehm
humos
starker Wurzeldruck
keine Bodenverdichtung
mittlere Böden
reiche Böden
sehr reiche Böden
Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich Handelsgängigkeit
sehr wintermilde Lage
frostarme Lage
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Asien
Ostasien/China/Mandschurei
Japan/Korea/Sachalin/Taiwan
gut
Sehr gering
Gering
strukturbildender Solitär
verträglich
Asiatisch-Exotischer Garten
Mediterraner Garten
Repräsentative Gärten
Waldgarten
Duft ausgeprägt
öffentliches Grün
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Nebensortiment
Belaubung Lebensbereich
sommergrün
Gehölz/Wald