Lythrum virgatum // Rosen-Weiderich

Familie Lythraceae, Weiderichgewächse
Pflanzen pro qm 6.00
Wikipedia Lythrum virgatum
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Lythrum virgatum:Der Rosen-Weiderich kommt von Frankreich über die Schweiz und Österreich bis an den Ural vor. Im Süden reicht das Verbreitungsgebiet von Italien über den Balkan und die Türkei bis zum Kaukasus. 

In Deutschland tritt der Lythrum virgatum gelegentlich und unbeständig neophytisch auf. In Skandinavien gilt er sogar als eingebürgert.



Lythrum virgatum 'Rose Queen'

Er wächst von den Tieflagen bis in montane Höhen auf feuchten bis nassen, oft wechselfeuchten Böden entlang von Gräben, Bächen und Gewässerufern. Typischerweise trifft man ihn in feuchten Hochstaudenfluren, in Feuchtwiesen und Seggen-Rhörichten.

Die Standorte sind vollsonnig bis licht halbschattig und bevorzugt wärmebegünstigt. Gegenüber den Bodeneigenschaften ist der Rosen-Weiderich anspruchslos, tendiert aber zu etwas basenreicheren, humosen Feinerden mit mittlerer Stickstoffversorgung.

Beschreibung: Lythrum virgatum ist eine sommergrüne, ausläuferlos-buschige Staude von bis zu 80 (100) cm Höhe. Die blass violett-rosafarbenen, langen und aufrechten Blütenähren erscheinen ausdauernd von Mitte Juni bis Ende August.

Der Habitus ähnelt sehr stark dem heimischen Blut-Weiderich (Lythrum salicaria). Lythrum virgatum bleibt etwas niedriger und hat einen weniger leuchtenden, weniger farbintensiven Blütenflor.

Verwendungshinweise: Der Rosen-Weiderich ist eine gute, robuste und verträgliche Art für Feuchtstellen und Gewässerufer aller Art, der Blut-Weiderich ist mit seiner leuchtenderen, instensiveren Blütenfarbe aber die attraktivere Alternative.

Am Naturstandort ist der Rosen-Weiderich häufig mit dem Echten Sellerie (Apium graveolens), Gemeiner Sumpfbinse (Eleocharis palustris), Sumpf-Labkraut, Wasserminze (Mentha aquatica) und Pfennigkraut (Lysimachia nummularia) vergesellschaftet.

Kultur: Lythrum virgatum kann auch auf dauerhaft frischen Gartenböden zuverlässig kultiviert werden, feuchte Bodenbedingungen sind nicht zwingend erforderlich.

Möglichst sonnige Standorte sind der Vitalität förderlich.

Sorten:
  • Rose Queen: schwachwüchsiger, bis 60 cm hoch, rosa Blüte
  • Swirl: bis 80 cm hoch, rosa, luftig angeordnete Blütenstände
  • White Swirl: bis 80 cm hoch, rein-weiße, luftig angeordnete Blütenstände

Bilder






Rose Queen



Rose Queen

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
30-60 cm Höhe
60-100 cm Höhe
weiß
rosa
Juli
grün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
ungiftig
unbedeutend
wechselfeucht
nass
feucht
vollsonnig
sonnig
halbschattig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
Lehm
Ton
humos
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich
arme Böden
mittlere Böden
reiche Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Europa
Tiefland
Mittelgebirge (montan)
Osteuropa/Kaukasus
Hügelland (collin)
Asien
Ostasien/China/Mandschurei
Sibirien
gut
Gering
strukturbildender Gruppen-Solitär
Gruppen-Verbands-Pflanze
verträglich
Repräsentative Gärten
Wassergarten
öffentliches Grün
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Rabatte
Insektenweide
Wiese/Prärie
Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Hauptsortiment
sommergrün
Wasserrand/Sumpf
Gehölzrand/Staudenfluren