Limonium latifolium / Meerlavendel, Breitblättriger Strandflieder

Limonium_latifolium_meerlavendel_11 Familie Plumbaginaceae, Bleiwurzgewächse
Pflanzen pro qm 8.00
Wikipedia Limonium latifolium
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Limonium latifolium (Meerlavendel): Limonium latifolium kommt von Bulgarien bis Rumänien sowie auf der Krim vor.

Der Meerlavendel wächst in trocken-warmen Steppengebieten und auf Küstendünen des Schwarzen Meeres.  Er wächst auf tiefgründigen, durchlässigen, sandigen und sandig-lehmigen Böden.

Die Standorte sind vollsonnig, basenreich und relativ stickstoffarm.



Gelungenes Ensemble mit Reiher-Federgras, Lavendel und Allium 'Forelock'

Beschreibung

Der Meerlavendel ist eine sommergrüne Horstpflanze mit einer Wuchshöhe von 60 cm in Blüte. Aus einem verholzenden Wurzelstock treibt ein rosettig angeordnetes Blattwerk aus großen, ledrigen Blättern.

Im Juni bis August steht ein steifer, schleierkrautartiger Blütenstand aus zahlreichen Einzelblüten über der Rosette. Die Blüten duften angenehm. Die Samenstände sind bis in den nächsten Sommer hinein strukturstabil.

Im Herbst, teilweise aber auch schon im Sommer verfärben sich einzelne Blätter leuchtend rot.



Die leuchtend roten Laubblätter entstehen nicht nur im Herbst.

Verwendungshinweise

Der Meerlavendel ist eine interessante Art für trocken-warme, vollsonnige Steppenpflanzungen und Kiesgärten.

Die strukturstarken Blüten- und Samenstände machen sich aber auch im Vordergrund klassischer Rabatten sehr schön.



Meerlavendel inmitten von Gartenklassikern wie Kugelköpfiger Lauch, Schwarze Königskerze, Purpur-Scheinsonnenhut und Moschus-Rose 'Ballerina'

Kultur

Limonium latifolium ist ziemlich robust und auf sticktoffarmen Rohböden auch eine zeitlang widerstandsfähig gegen Wildkrautkonkurrenz. Lediglich gegen Staunässe ist die Art empfindlich.

Auf humos-nahrhaften, frischen Böden wird sehr viel Blattmasse zu Lasten des Blütenstandes gebildet.



Limonium latifolium wirkt auch im sonnig-warmen Alpinarium nicht deplaziert.

Sorten:
  • Blauer Diamant: wie die Art
  • Violetta: wie die Art, dunkler violette Blüte

Bilder





Limonium_latifolium_meerlavendel_11


Limonium_latifolium_meerlavendel_22


Limonium_latifolium_meerlavendel_24


Limonium_latifolium_meerlavendel_25


Limonium_latifolium_meerlavendel_23

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
30-60 cm Höhe
rosa
violett
Juli
dunkel-grün
zierende Herbstfärbung
Zierwert Frucht Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche
zierend/strukturstark
ungiftig
vorhanden
trocken
mäßig trocken
gut drainiert
sommertrocken
vollsonnig
sonnig
Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN
stark kalk-/basenreich
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
poröser Schotter
keine Bodenverdichtung
kalk-/basenreich
sehr arme Böden
arme Böden
mittlere Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Europa
Kontinentaler Verbreitungsschwerpunkt
Süd-Osteuropa
Osteuropa/Kaukasus
Hügelland (collin)
Asien
Zentral-Asien
Kleinasien
gut
Mittel
Gruppen-Verbands-Pflanze
verträglich
Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Mediterraner Garten
Terrassen-/Balkongarten
Repräsentative Gärten
Steingarten/Alpinum
Steppenpflanzung
für Pflanzgefäße geeignet
Gründächer
Substratstärke über 15 cm
Rabatte
Hauptsortiment
sommergrün
zierende Winterstruktur
Alpinum
Felssteppen
Steppen