Glechoma hederacea // Gundermann

Familie Lamiaceae, Lippenblütler
Pflanzen pro qm 5.00
Wikipedia Glechoma hederacea
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Glechoma hederacea: Der Gundermann ist in ganz Europa und im gemäßigten bis borealen Asien weit verbreitet. In den USA ist er nahezu in allen Bundesstaaten eingebürgert. Auch im südlichen Südamerika gilt er als Neophyt.

In der Schweiz und in Deutschland ist Glechoma hederacea von den Tiefebenen bis in (hoch-)montane Höhen flächendecken häufig.



Glechoma hederacea im lichten Gehölzsaum.

Er besiedelt ein ausgesprochen breites Habitatspektrum, dass von frischen, sonnigen bis absonnigen Stauden- und Unkrautfluren über Frischwiesen und -Weiden zu Bruch- und Auwäldern reicht.

Die Standorte zeichnen sich durch eine relativ hohe Stickstoffversorgung und meist dauerhaft frische Bodenfeuchte aus. Gegenüber der Bodenreaktion verhält sich der Gundermann unspezifisch.

Ökologische Zeigerwerte nach ELLENBERG  ... zur Legende
Licht (6)  Temperatur (6)  Kontinentalität (3)  Feuchte (6)  Reaktion (-)  Stickstoff (7)



Gelungener Einsatz des Gundermann in einer Parkanlage mit mit Wald-Marbel.

Beschreibung: Glechoma hederacea ist eine wintergrüne Staude, die durch lange, sich bewurzelnde Ausläufer rasch flächige, etwa 10 cm hohe Teppiche bildet.

Die blass blau-violetten Blüten sind bei Hummeln und Wildbienen sehr beliebt und erscheinen ab Anfang April bis etwa Anfang Juni. Sie stehen in lockerer Anordnung an aufrechten Blütentrieben. Diese Triebe wandeln sich nach der Blüte in Kriechsprosse um.

Bei Verletzungen verströmt die gesamte Pflanze einen starken, aromatischen Duft, der nicht von jedem als angenehm empfunden wird. Unter den vielfältigen Inhaltsstoffen sind auch Giftstoffe, die die Art zum bei Viehhaltern unbeliebten Weideunkraut machen.

Der Gundermann spielte über Jahrhunderte eine wichtige Rolle in der Volksmythologie, der Volksmedizin und wurde auch als Blattgemüse bzw. als Speisewürze verwendet. Heute ist er eher als entzündungshemmender Tee bei Erkältungskrankheiten im Einsatz.

Verwendungshinweise: Der Gundermann spielt in der Gartenkultur kaum eine Rolle, vielfach wird er vielleicht sogar als lästiges Beikraut wahrgenommen. Erschwerend kommt hinzu, dass mit dem Kriechenden Günsel eine attraktive Alternative mit sehr ähnlichem Wuchsverhaltenm und Standortansprüchen, aber mit wirkmächtigeren Blütenständen zur Verfügung steht.

Es gibt allerdings Auslesen mit panaschiertem Laub, die dadurch ganzjährig auffällig sind und am absonnigen Gehölzrand oder unter lichten Baumbeständen häufiger verwendet werden könnten. Die niedrigen Teppich sind z.B. eine gute Matrix für Frühlingsgeophyten wie Schneeglöckchen und Märzenbecher.

Im Versandhandel ist aber auch die Wildform erhältlich. Sie kann gut als einigermaßen trittfester, vollkommen schnittverträglicher Rasenersatz dienen. Beim Schnitt, aber auch beim Betreten verströmt sie einen intensiven Duft. Anders als die Rasengräser bleibt der Gundermann selbst in sonnigen Situationen während hochsommerlicher Trockenphasen auch ohne Bewässerung unbeeindruckt grün.



`Dappled Light' ist eine gute Ampelpflanze.

Kultur: Glechoma hederacea ist in Kultur unter nahezu allen erdenklichen Bedingungen einfach und zuverlässig zu halten.

Es ist eher so, dass er zur Lästigkeit neigt, weil er sich keinesfalls an den ihm zugedachten Raumgrenzen zu orientieren pflegt. Einmal in das falsche Beet eingedrungen, lässt er sich nur schwer wieder entfernen. Zwischen kräftigen Stauden stört er aber auch nicht weiter und man kann ihn als immergrünen Bodendecker am Besten einfach tolerieren.

Im echten Schatten bleiben die Teppiche sehr locker, weil auf der Suche nach Licht sehr lange, wenig verzweigte Triebe gebildet werden. Auch der Blütenansatz ist in lichteren Situationen üppiger.

Anders, als der Naturstandort vermuten ließe, ist der Gundermann erstaunlich trockenheitsresistent.

Die Vermehrung aus Saatgut erfordert die Behandlung als Kaltkeimer 

Sorten:

Dappled Light: weiß und grau-grün marmorierte Blätter

Variegata: unregelmäßig weiß gefleckte Blätter

Bilder















Dappled Light



Dappled Light