Euonymus fortunei / Kletter-Spindelstrauch

Euonymus_fortunei_emerald_gaiety_kletter-spindelstrauch_12 Familie Celastraceae, Spindelstrauchgewächse
Pflanzen pro qm 4.00
Wikipedia Euonymus fortunei
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Euonymus fortunei: Der Kletter-Spindelstrauch kommt in verschiedenen Variatäten in Weiten Teilen Chinas und Süd- bis Süd-Ost-Asiens in  Wäldern, an Waldrändern und in Gebüschen vor.

In der Osthälfte Nordamerikas ist Euonymus fortunei verbreitet neophytisch eingebürgert. Auch in Deutschland gibt es verwilderte Populationen im Rheintal, auf der Fränkichen Alb und in Hamburg. In der Schweiz gibt es nur punktuell im Mittelland eingebürgerte Vorkommen.



Euonymus fortunei wächst im Alter selbstragend und kann voluminöse Abmessungen erreichen.

In den gemäßigten Breiten des Verbreitungsgebietes steigt die Kletter-Spindel bis in die Tiefebenen herab, in den subtropischen Breiten steigt sie bis auf über 3.000 m hinauf.

Die Standorte sind sonnig bis schattig. Die lehmigen Sand- bis Lehmböden sind humos, meist basenreich und frisch bis sickerfeucht.



'Emerald Gaiety' wird hier ausgesprochen kontrastreich mit dunkelgrüner Lorbeerkirsche und weinroter Kirschpflaume als Bodendecker eingesetzt. 

Beschreibung

Euonymus fortunei ist als botanische Art ein bis zu 10 m hoher, immergrüner Kletterstrauch, der in einer Kombination aus Haftwurzeln und spreizklimmenden Trieben in Bäumen, Felsen und Mauern emporwächst oder bei fehlenden Rankmöglichkeiten auch bodendeckend bleibt.

Die Haftwurzeln sind allerdings schwach und kaum in der Lage, die Pflanze an Hauswänden zu verankern. Hinreichend gut gelingt dies dagegen auf Holz.

Sehr alte Exemplare können auch selbsttragende, gut 3 m hohe Buschformen mit einem Zentralstamm entwickeln.

Die weißlich-grüne Blüte im Juni/Juli ist unbedeutend. Die weißlichen, in Sorten auch rötlichen Früchte haben im Herbst einen subtilen Zierwert.

Im Herbst nehmen Teile der Blätter oft bräunlich-rötliche Farben an, in Sorten auch ausgeprägter.

Die Kletter-Spindel ist stark giftig.



'Minimus' bemächtigt sich eines Trompetenbauemmes. Im Gegenlicht leuchtet das Wald-Reitgras.

Verwendungshinweise

Euonymus fortunei wird in Mitteleuropa überwiegend in einer der winterharten Auslesen kultiviert, vorzugsweise mit panaschiertem Laub. Die Kletter-Spindel ist ein beliebter Bodendecker in der Grabbepflanzung, fehlt aber auch in kaum einem Vorgarten und begrünt auch absonnige Müllplätze, Mauerecken und Pergolen.

Ohne Schnittmaßnahmen wirken v.a. die wüchsigen Auslesen mit ihren sparrigen, abstehenden Trieben ungepflegt.

Insbeondere die weiß- und gelb-bunten Auslesen sind allgegenwärtig und daher in anspruchsvollen Gestaltungsansätzen mit Bedacht zu verwenden.

Grünlaubige Sorten können als  eingeschränkt selbst-haftender Kletterstrauch eine ergänzende Rolle bei der Begrünung von größeren Mauerflächen spielen. Insbesondere in Kombination mit Efeu werden an großen Mauerflächen monotone Erscheinungsbilder gut aufgebrochen. Der "unordentliche" Wuchs wird in solchen Kombinationen nicht als störend wahrgenommen.



'Minimus' erklettert auch mineralische Waände, tut sich hier aber schwer.

Etwas aus der Art fällt die Sorte 'Minimus' mit sehr kleinen, dunkel-grünen Blättern. Wenn die Triebe die vertikale Wuchsrichtung nach zwei oder drei Jahren erst einmal verinnerlicht haben, geht es erstaunlich zügig nach oben. V.a. an Stämmen nicht zu wurzelstarker Bäume entstehen exotische Bilder.

Als Bodendecker bildet sie trotz der kleinen Blätter nicht die zu erwartenden ruhigen Flächen, weil sich die Triebspitzen in die Höhe recken.



'Vegetus Variegatus' durchzieht den Stammbereich eines Großstrauchs

Kultur

Als Bodendecker ist Euonymus fortunei in der Lage, auch schwierige Standorte auf Wurzeltellern alter Bäume oder/und im Schatten von immergrünen Koniferen zuverlässig dicht zu begrünen. Unter Altbäumen gelingt dies am sichersten, wenn wüchsige Sorten am Rand des Wurzeltellers gepflanzt werden und von hier aus zum Stamm vordringen. In solchen Flächen duldet Euonymus fortunei dann aber keine Stauden oder Kleinsträucher mehr.

Euonymus fortunei ist sehr anspruchslos, robust und standörtlich sehr variabel einsetzbar. Die Art bevorzugt sonnige oder halbschattige bis absonnige Lagen, gedeiht aber auch im ganzjährigen Schatten von immergrünen Koniferen befriedigend. Trockenphasen überstehen etablierte Exemplare ebenfalls klaglos.

Allerdings wird sie auf suboptimalen Standorten stark von Blattschädlingen heimgesucht, die der Vitalität und das Erscheinungsbild beeinträchtigen können.



Zur Begrünung von Gitterzäunen ist die Kletterspindel sehr gut geeignet, viel besser als Efeu.

Sorten (handelsübliche Auswahl):

Grüne Sorten

  • Coloratus: 40/120 cm hoch/breit, klimmend bis 300 (500) cm, dunkelgrünes Laub, in Herbst und Winter tief braun-rot mit hellroter Unterseite verfärbt
  • Dart´s Blanket: 60/120 cm hoch/breit, klimmend bis 300 (500) cm, dunkelgrünes Laub, in Herbst und Winter tief braun-rot bis bronzefarben mit purpurroter Unterseite verfärbt
  • Minimus: 20/50 cm hoch/breit, klimmend auf Holz bis 250 cm Höhe, teppichartig, sehr kleine, dunkelgrüne, grau-weiß geaderte Blätter
  • var. radicans: 30/100 cm hoch/breit, klimmend bis 300 cm, natürlicher Habitus, im Alter in Bäumen und an Mauern mit wagerecht ausgebreiteten Trieben, grünes Laub, schwache Herbstfärbung (von orange zu bräunlich), wüchsig
  • Vegetus: 40/100 cm hoch/breit, klimmend bis 200 cm, rundliche, hell- bis mittelgrüne Blätter, orangefarbener Fruchtschmuck

Panaschierte Sorten
  • Emerald´n Gold: 60/80 cm hoch/breit, klimmend bis 150 cm, Laub grau und dunkelgrün marmoriert und unregelmäig breit gelb gerandet
  • Emerald Gaiety: 30/80 cm hoch/breit, klimmend bis 150 cm, Laub grau und dunkelgrün marmoriert und unregelmäig breit weiß gerandet
  • Gold Tip: 50/80 cm hoch/breit, klimmend bis 150 cm, Laub unregelmäig breit gold-gelb gerandet
  • Gracilis: 20/30 cm hoch/breit, Laub unregelmäßig weiß gerandet, graugrün bis silbergrün marmorierte Blattmitte
  • Sunspot: 60/100 cm hoch breit, klimmend bis 250 cm, dunkelgrünes Laub mit länglichem Goldfleck in der Mitte
  • Variegatus: 30/80 cm hoch/breit, klimmend 200 cm klimmend, Blätter grün/graugrün marmoriert und weiß gerandet, in Herbst/Winter auch mit rötlichen Flecken
  • Vegetus Variegatus: 40/100 cm hoch/breit, klimmend bis 200 cm, rundliche, weißlich marmorierte Blätter, orangefarbener Fruchtschmuck

Bilder





Euonymus_fortunei_emerald_gaiety_kletter-spindelstrauch_12
Emerald Gaiety


Euonymus_fortunei_kletter-spindelstrauch_12


Euonymus_fortunei_kletter-spindelstrauch_22


Euonymus_fortunei_kletter-spindelstrauch___(3)


Euonymus_fortunei_kletter-spindelstrauch___(4)


Euonymus_fortunei_kletter-spindelstrauch___(5)


Euonymus_fortunei_emerald_gaiety_kletter-spindelstrauch
Emerald Gaiety


Euonymus_fortunei_emerald'n_gold_kletter-spindelstrauch_22
Emerald´n Gold


Euonymus_fortunei_emerald'n_gold_kletter-spindelstrauch
Emerald'n Gold


Euonymus_fortunei_minimus_kletter-spindelstrauch_p1080243
Minimus


Euonymus_fortunei_minimus_kletter-spindelstrauch_p1080368
Minimus


Euonymus_fortunei_minimus_kletter-spindelstrauch_12
Minimus


Euonymus_fortunei_sunspot_kletter-spindelstrauch_(2)
Sunspot


Euonymus_fortunei_sunspot_kletter-spindelstrauch_(3)
Sunspot


Euonymus_fortunei_sunspot_kletter-spindelstrauch
Sunspot


Euonymus_fortunei_vegetus_variegatus_kletter-spindelstrauch_(2)
Vegetus Variegatus


Euonymus_fortunei_vegetus_variegatus_kletter-spindelstrauch_22
Vegetus Variegatus


Euonymus_fortunei_vegetus_variegatus_kletter-spindelstrauch_23
Vegetus Variegatus


Euonymus_fortunei_vegetus_variegatus_kletter-spindelstrauch
Vegetus Variegatus

Attribute

Lebensform Sträucher/Bäume Blütenfarbe Blattfärbung Zierwert Frucht
Strauch
Klein-Strauch
Kletterpflanze
Klimmend
Kletternd
niederliegend/kriechend
grünlich-weiß
dunkel-grün
grau-grün
silbrig
weiß
gelblich
panaschiert
zierende Herbstfärbung
zierend/strukturstark
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
stark giftig
unbedeutend
mäßig trocken
frisch
sommertrocken
feucht
sonnig
halbschattig
sommerlich schattig
ganzjährig schattig
absonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
durchlässiger Lehm
Lehm
poröser Schotter
starker Wurzeldruck
kalk-/basenreich
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich
mittlere Böden
reiche Böden
sehr reiche Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
luftfeuchte und/oder kühle Lagen
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Asien
Ostasien/China/Mandschurei
Japan/Korea/Sachalin/Taiwan
befriedigend
Sehr gering
Terrassen-/Balkongarten
Repräsentative Gärten
Waldgarten
für Pflanzgefäße geeignet
öffentliches Grün
Straßenbegleitgrün
Grünanlagen geringer Pflegestufe
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Bodenfestiger (Halden/Böschungen)
Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Hauptsortiment
winter-/immergrün
Gehölz/Wald
Felssteppen
Gehölzrand/Staudenfluren