Dicentra canadensis / Kanadisches Tränendes Herz

Dicentra_canadensis_kanadisches_tr%c3%a4nendes_herz_11 Familie Fumariaceae, Erdrauchgewächse
Pflanzen pro qm 80.00
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Dicentra canadensis (Kanadisches Tränendes Herz):                                                                                               Dicentra canadensis kommt in der Nord-Osthälfte der USA  bis nach Ontario und Quebec in Kanada vor. Das Kanadische Tränende Herz steigt von den Tiefebenen bis in montane Höhenlagen auf.

Die Art besiedelt sommergrüne Laubwälder frischer bis (sicker-)feuchter Standorte. Bevorzugt werden humose, nahrhafte Lehmböden mit guter Basenversorgung.

In Bergwäldern ist sie besonders stetig zwischen Felsblöcken anzutreffen.



Nord-Amerika-Wald mit Dicentra canadensis und (Mertensia virginica). Die zarten rötlichen Stiele gehören zu (Adiantum pedatum).

Beschreibung

Dicentra canadensis ist ein ausdauernder, vorsommergrüner Frühlingsgeophyt. Er erreicht etwa 10 bis 20 cm Wuchshöhe. Durch Aussaat und die Ausbildung kleiner Wurzelnollen zur Sommerruhe entstehen an konkurrenzarmen Standorten mit der Zeit breite Horste, die zu flächigen Beständen zusammenwachsen können.

Die creme-weißen, mitunter leicht rosa- oder blaustichigen Blüten erscheinen im April. Größere Bestände verbreiten einen wahrnehmbaren, angenehmen Duft.

Das zarte Laub ist von auffälliger, grau-bläulich-grüner Färbung und fein gefiedert. Nach der Blüte zieht die Art bald ein und überdauert die schattige Sommerzeit als Wurzelknollen.

Alle Pflanzenteile sind leicht giftig. Der Kontakt mit den Blättern und insbesondere dem Pflanzensaft kann Hautreizungen verursachen.

Verwendungshinweise

Dicentra canadensis wird nur vereinzelt gehandelt und ebenso selten verwendet. In gut gepflegten Waldgärten ist es ein liebreizendes Element. Die zarte Art kommt aber natürlich nur in größeren Beständen und in der Nähe von Wegen und Plätzen zur Geltung.

Die Herstellung eindrucksvoller Bestände erfordern entweder einen empfindlich hohen Finanzmitteleinsatz oder lange Jahre der Geduld und der liebevollen Pflege. Es verwundert daher nicht wirklich, dass Dicentra canadensis so selten zu sehen ist.

Besonders glaubwürdig erscheint sie zwischen Felsblöcken in naturhaften Wald-Situationen. Idealerweise unterstützen ihre Begleiter die Nordamerika-Thematik.

Um nach dem Einzug der Art nicht neun Monate lang kahle Flächen vorzufinden, ist eine Kombination mit niedrigen, sommergrünen Waldgräsern wie der Braunpunkt-Segge (Carex siderosticta), horstigen wintergrünen Zwerggräsern wie der Behaarten Hainsimse (Luzula pilosa) oder spät austreibenden, sommergrünen, horstigen Farnen wie dem Pfauenradfarn (Adiantum pedatum) und zarten Waldstauden möglich.



Eine Kultur unter Wald-Astern (z.B. Eurybia schreberi) ist zwar an sonnigen Standorten möglich - zur Geltung kommt Dicentra canadensis so aber nicht.

Kultur

An sommerschattigen Plätzen auf humos-lehmigen Böden ist die Art im Prinzip willlig zu kultivieren. Kräftige Konkurrenzstauden, insbesondere früh austreibende, sollten jedoch im Zaum gehalten werden. Auf Standorten mit hohem Wurzeldruck von Altbäumen gelingt dies am Leichtesten.

Kombinationen mit höheren, winter- oder immergrünen Gräsern und Farnen sind ungünstig, da diese den Lichtgenuss im Frühling stark einschränken.

Sommerlicher Trockenstress macht dem ruhenden Kanadischen Tränenden Herz nichts weiter aus. Im Frühling sind aber dauerhaft frische bis feuchte Böden und eine hohe Luftfeuchtigkeit zwingend erforderlich.

Bilder





Dicentra_canadensis_kanadisches_tr%c3%a4nendes_herz_11

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Zwiebel/Knolle
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
bis 15 cm Höhe
15-30 cm Höhe
weiß
April
blau-grün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P)
giftig
frisch
sommertrocken
feucht
halbschattig
sommerlich schattig
absonnig
stark kalk-/basenreich
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
durchlässiger Lehm
Lehm
humos
starker Wurzeldruck
kalk-/basenreich
mittlere Böden
reiche Böden
sehr reiche Böden
Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich Handelsgängigkeit
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
luftfeuchte und/oder kühle Lagen
wintermilde Lage
Amerika
Nordamerika
gut
Mittel
aspektbildender Flächenfüller
verträglich
Asiatisch-Exotischer Garten
Mediterraner Garten
Repräsentative Gärten
Waldgarten
Nebensortiment
Lebensbereich
Gehölz/Wald