Crocus Hybride // Großblumiger Krokus

Familie Iridaceae, Schwertliliengewächse
Pflanzen pro qm 300.00

Beschreibung

Herkunft der Crocus Hybride

Bei den Großblumigen Krokushybriden handelt sich um Zuchtformen. Elternarten wie (Crocus flavus) oder der Artenschwarm von Crocus vernus stammen aus den europäischen und nahöstlichen Bergregionen. 

Sie treten oft in größeren Beständen in Bergwiesen auf. Die Standorte sind im Frühling frisch bis sickerfeucht, können im Hochsommer aber auch gelegentlich trocken fallen.



Krokus-Wiesen sind ein sehr beliebtes Motiv (hier mit 'Jeanne D'Arc' und 'Remembrance').

Beschreibung
Großblumige Krokus-Hybriden sind vorsommergrüne Zwiebelgeophyten. Sie bilden durch Tochterzwiebeln mit der Zeit dichte, kleine Horste. Großblumige Krokusse werden bis 15 cm hoch und sind in einer Vielzahl von Farbvarianten erhältlich.

Die kurze Blütezeit beginnt Anfang März, in ungünstigen Witterungsverläufen auch erst Ende März. Die Blüten sind eine wichtige Nahrungsquelle für die ersten Ausflüge von Bienen und Hummeln.



'Pickwick' mit Scilla bifolia.

Verwendungshinweise
Krocus-Hybriden fehlen in keinem Privatgarten und werden vielfach auch in öffentlichen Grünanalgen und sogar im Straßenbegleitgrün verwendet.

Aufgrund der inflationären Verwendung sind Großblumige Krokusse für anspruchsvolle Gestaltungsansätze und auch für den Einsatz in naturnahen Anlagen eher schwierige Partner. Man muss den Großblumiger Krokussen aber zugestehen, dass ihr Blütenflor die mit Abstand größte Präsenz entfaltet. Insbesondere in weitläufigen Situationen oder im öffentlichen Raum mit seinen diversen Ablenkungen sind sie im Grunde die einzigen Vertreter ihrer Zunft, die sich ausreichend Gehör verschaffen können.

Generell vorsichtig sollte man bei der Zusammenstellung bunter Mischungen sein. Monochrome Bestände wirken meist eindrucksvoller. Es gibt auch seltener verwendete Sorten wie z.B. 'Vanguard', die eine gewissen Neugierdereiz zu setzen wissen.

V.a. in Bauerngärten besteht eine traditionsgemäße Einsatzmöglichkeit, wobei auch hier eine Reihe ungewöhnlicherer Alternativen zur Verfügung stehen.



'Jeanne D`Arc' ist die edele unter den Großblumigen Krokussen...

Kultur
Großblumige Krokus-Hybriden sind mit sonnigen Standorten auf allen nicht staunassen Böden zufrieden. Sie vertragen sogar noch halbschattige Lagen unter sommergrünen Bäumen.

Wenn die Standorte in Rasen/Wiesen liegen, darf der erste Schnitt nicht vor Mitte Mai erfolgen, damit die Pflanzen ausreichend Zeit haben zu assimilieren.



... und 'Vanguard' der interessanteste seiner Sippschaft, dem die neue 'Whale Shark' diesen Platz ernsthaft streitig macht.

Sorten:
  • Grand Maitre: bläulich-violett mit dunkel blau-violettem Grund
  • Große Gelbe (Gelber Riese): goldgelbe Blüten (Crocus angustifolius x Crocus flavus)
  • Jeanne D`Arc: reinweiße Blüten
  • King of the Blues: hellblauer Grund mit blau-violetten Längsstreifen
  • Pickwick: weiße, lila gestreifte Blüten
  • Queen of the Blues: hell- bis mittel-blau mit hellerem Rand, frühblühend
  • Remembrance: tief violett mit orangefarbener Nabe, frühblühend
  • Vanguard: blass-violette Blüten (Crocus vernus x Crocus tommasinianus)
  • Whale Shark: Außenseite der Blütenkrone hell grauschimmernd blau-violett, Innenseite blau-violett, orangefarbene Nabe, attraktive Sorte, im Handel meist unter Crocus vernus 'Whale Shark'
  • Bilder









    'Vanguard'



    'Pickwick'



    'Remenbrance'



    'Große Gelbe'



    'Große Gelbe'






    'Pickwick'






    'Jeanne D´Arc'

    Attribute

    Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
    Staude
    Zwiebel/Knolle
    Blütenstauden/-Kräuter
    horstartig
    bis 15 cm Höhe
    weiß
    gelb
    violett
    hell-blau
    blau
    März
    dunkel-grün
    Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
    ungiftig
    unbedeutend
    mäßig trocken
    frisch
    gut drainiert
    sommertrocken
    vollsonnig
    sonnig
    halbschattig
    stark kalk-/basenreich
    mäßig kalk-/basenreich
    ph-neutral
    kalkarm, leicht sauer
    (lehmiger/humoser) Sand
    durchlässiger Lehm
    Lehm
    humos
    poröser Schotter
    starker Wurzeldruck
    keine Bodenverdichtung
    kalk-/basenreich
    Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich
    mittlere Böden
    reiche Böden
    sehr reiche Böden
    sehr wintermilde Lage
    Normal- bis winterrauhe Lage
    frostarme Lage
    ausgeprägte Warmlage
    hitzeanfällige Lage
    luftfeuchte und/oder kühle Lagen
    gemäßigte Klimate
    wintermilde Lage
    Warmlagen
    Zuchtform
    Liebhaberpflanze
    Sehr gering
    aspektbildender Flächenfüller
    verträglich
    Ländlicher Garten
    Terrassen-/Balkongarten
    Repräsentative Gärten
    für Pflanzgefäße geeignet
    öffentliches Grün
    Grünanlagen geringer Pflegestufe
    Grünanlagen hoher Pflegestufe
    Rabatte
    Insektenweide
    Wiese/Prärie
    Handelsgängigkeit Belaubung
    Hauptsortiment
    vorsommergrün