Cotoneaster microphyllus (Cotoneaster procumbens) // Niederliegende Zwergmispel, Kleinblättrige Zwergmispel

Familie Rosaceae, Rosengewächse
Pflanzen pro qm 8.00
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Cotoneaster microphyllus: Die Kleinblättrige Zwergmispel stammt aus der erweiterten Himalaya-Region.

In Ost-Australien, Neuseeland, West- und Mitteleuropa ist Cotoneaster microphyllus neophytisch, meist unbeständig eingebürgert. In Deutschland tritt sie ganz vereinzelt am Rande der Mittelgebirgsregionen und in der Schweiz im Mittelland aus Gartenkulturen verwildert auf.



Eindrucksvoller Altbestand von Cotoneaster microphyllus in einer Felsanlage.

Beschreibung: Die Niederliegende Zwergmispel ist ein bis 15 cm hoher und 50 cm breiter Zwergstrauch, dessen Triebe dicht verzweigt, bodenaufliegend bzw. sich als Spalierstrauch an Felsen anschmiegend wachsen.

Das Laub ist immergrün bis wintergrün.

Die weißliche Blüte im Mai/Juni ist recht unbedeutend, der rote Fruchtschmuck cotoneaster-typisch und verhalten zierend.

Verwendungshinweise: Die Art ist ausgesprochen anspruchslos und in einem breiten Standortspektrum einsetzbar. Aufgrund seiner Anspruchslosigkeit und des immergrünen Laubs wird er gerne in mehr oder weniger lieblosen öffentlichen und halböffentlichen Anlagen und Abstandsgrün eingesetzt.

Für anspruchsvolle Gestaltungskonzepte kommt Cotoneaster procumbens nur unter Aufbietung besonderer Kreativität in Frage.

Kultur: Die Teppich-Zwergmispel bevorzugt warme Lagen und gut drainierte, mäßig nahrhafte und basenreichere Böden. Hitze- und Trockenstress oder stadtklimatische Belastungen beeindrucken die Art nicht.



Der Blütenflor ist mäßig zierwirksam.

Sorten:
  • Queen of Carpets: 15/50 cm hoch/breit
  • Streib´s Findling: 15/30 cm hoch/breit



Etwas auffälliger ist der Fruchtschmuck.

Bilder















Attribute

Lebensform Sträucher/Bäume Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Strauch
Halb-/Zwergstrauch
niederliegend/kriechend
breit ausladend
rosé-weiß
Mai
dunkel-grün
Zierwert Frucht Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche
zierend/strukturstark
ungiftig
unbedeutend
mäßig trocken
frisch
sommertrocken
feucht
vollsonnig
sonnig
halbschattig
absonnig
Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN
stark kalk-/basenreich
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
Lehm
humos
poröser Schotter
starker Wurzeldruck
keine Bodenverdichtung
kalk-/basenreich
arme Böden
mittlere Böden
reiche Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Asien
Ostasien/China/Mandschurei
in Sonderfällen
Sehr gering
Gruppen-Verbands-Pflanze
verträglich
Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
für Pflanzgefäße geeignet
öffentliches Grün
Grünanlagen geringer Pflegestufe
Hauptsortiment
winter-/immergrün
Felssteppen
Gehölzrand/Staudenfluren