Carex plantaginea

Carex_plantaginea_breitbl%c3%a4ttrige_segge_12 Name Breitblättrige Segge
Botanischer Name: Carex plantaginea
Familie Cyperaceae, Sauergräser
Pflanzen pro qm 10.00
Verbreitungskarte Verbreitungskarte
Sorten

Blue Ridge

Beschreibung

Naturstandort von Carex plantaginea (Breitblättrige Segge):


Carex plantaginea wächst in dauerfrischen bis feuchten Laub- und Laubmischwäldern der östlichen USA und des süd-östlichen Kanadas in der collinen Stufe. Im südlichen Teil des Verbreitungsgebietes besiedelt die Breitblättrige Segge auch die submontanen Stufe.

Typische Wuchsorte sind sickerfeuchte Hänge, bewaldete Uferböschungen, feuchte Muldenlagen und Sickerrinnen in Wäldern. Die Standorte sind in der Regel absonnig bis schattig.

Die Breitblättrige Segge bevorzugt basenärmere, mäßig nahrhafte, nicht zu schwere Lehmböden mit hohen Humusanteilen.



Carex plantaginea in Vollblüte

Beschreibung

Carex plantaginea bildet wintergrüne, in wintermilden Regionen oder sehr geschützten Lagen auch immergrüne, 10-20 cm hohe Matten aus ungewöhnlich breiten, im Austrieb frisch hell-grünen, später etwas nachdunkelnden Blättern.

Die bräunlichen Blütenstände mit den gelblichen Staubblättern erscheinen im Mai. Sie entfalten durchaus eine Zierwirkung.

Verwendungshinweise

Die Breitblättrige Segge ist ein nach wie vor eher selten verwendeter, aber apart-zurückhaltender Bodendecker für Unterpflanzungen von Gehölzen und halbschattigen bis schattige Pflanzflächen an Gebäudeteilen. 

Das breite, frisch-grüne Laub verbreitet den Charme dezenter Exotik. Carex plantaginea kann auch mit sommergrünen, höheren Farnen oder Waldstauden kombiniert werden, da sie aufgrund ihrer ausgesprochen guten Schattenverträglichkeit den Sommer unter deren Schirm überdauern kann und im Winterhalbjahr wieder zum Vorschein kommen. Die Pflanzflächen verbinden dadurch winterliche Kontemplation mit sommerlicher Dynamik.



Recht stilvolles Ensemble mit Weichem Akanthus, Japan-Segge und Rot-Schleierfarn

Kultur

Carex plantaginea ist sehr verträglich und kann gut mit anderen, halbhohen bis hohen Waldstauden kombiniert werden. Nur sehr zarte, niedrige Frühlingsgeophyten leiden in Carex-plantaginea-Flächen unter dem Schattendruck im Frühjahr.

In schattigen, dauerfrischen Lagen auf nicht zu nährstoffreichen Böden ist Carex plantaginea pflegeextensiv und kann sich nach der Etablierung aufgrund ihrer hohen Schattenverträglichkeit gut gegen höherwüchsige Konkurrenten behaupten.

Sommertrockenheit übersteht die Art, die Konkurrenzfähigkeit leidet aber darunter und unschöne Blattschäden können auftreten.

An Standorten, die winterlichen Nord-Ost-Winden ausgesetzt sind, treten Frostschäden an der Blattsubstanz auf, die zwar im Neuaustrieb behoben werden, aber die Vitalität mindern. Wintersonne in Verbindung mit längeren Barfrösten erzeugt ebenfalls oft Trockenschäden.

Wo die Samen auf offene, nur schwach durchwurzelte Bodenstellen fallen, kommt es zu moderater Selbstverjüngung.

Sorten:

  • Blue Ridge: wie die Art, etwas glänzendere Blätter, die über Winter weniger in Mitleidenschaft gezogen werden

Bilder





Carex_plantaginea_breitbl%c3%a4ttrige_segge_12


Carex_plantaginea_breitbl%c3%a4ttrige_segge_11


Carex_plantaginea_breitblatt-segge_14

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Gras
bodendeckend
15-30 cm Höhe
hell-gelb
bräunlich/schwarz
Mai
grün
hellgrün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
ungiftig
unbedeutend
frisch
gut drainiert
nicht austrocknend
feucht
halbschattig
sommerlich schattig
ganzjährig schattig
absonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
kalkfrei, sauer
durchlässiger Lehm
Lehm
humos
starker Wurzeldruck
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich
mittlere Böden
reiche Böden
frostfreie Lage
sehr wintermilde Lage
frostarme Lage
luftfeuchte und/oder kühle Lagen
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Amerika
Nordamerika
gut
Mittel
Gruppen-Verbands-Pflanze
strukturbildende Matrixpflanze
verträglich
Asiatisch-Exotischer Garten
Mediterraner Garten
Repräsentative Gärten
Waldgarten
öffentliches Grün
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Hauptsortiment
winter-/immergrün
Gehölz/Wald