Buddleja nivea // Sommerflieder

Familie Scrophulariaceae
Pflanzen pro qm 1.00

Beschreibung

Naturstandort

Buddleja nivea stammt aus Tibet und dem süd-westlichen China.

Er wächst von der  collinen bis submontanen Vegetationsstufe in lichten Gebüschen und süd-exponierten Waldrändern auf basenreichen, durchlässigen Substraten.

Beschreibung

Buddleja nivea unterscheidet sich von Buddleja davidii v.a. durch die filzig-weiße Behaarung auf den Stengeln und den Blattunterseiten, die im Austrieb besonders prägnant ist. Buddleja nivea ist mit einer Höhe von maximal 3,0 m außerdem etwas schwachwüchsiger.

Die kleinen, alt-rosa bis kräftig rosa-violetten Einzelblüten stehen in langen Rispen und erscheinen im Juli/August.

Verwendungshinweise

Durch den weiß-filzigen Austrieb erregt die Art beim Kenner Aufmerksamkeit, ist im Jahresverlauf dem allgegenwärtigem Buddleja davidii aber doch sehr ähnlich und daher ebenfalls von unspektakulärer Ausstrahlung.

Auch durch die mäßig ausgeprägte Blühfreudigkeit bleibt daher auch dieser Sommerflieder dem Liebhaber vorbehalten.

Kultur

Buddleja nivea ist etwas wärmebedürftiger und weniger frosthart als Buddleja davidii und sollte entsprechend ganzjährig wärmebegünstigt stehen. Nach oberirdischen Frostschäden treibt die Art aber willig wieder aus und erreicht wie beim bodentiefen Rückschnitt noch im Folgejahr wieder knapp zwei Meter Höhe.

Die Art ist mit etwas Engagement im Direktbezug erhältlich.

Bilder






Attribute

Lebensform Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung Geniessbarkeit/Giftwirkung
Strauch
Klein-Strauch
Normalstrauch
rosa
violett
August
grün
dunkel-grün
ungiftig
Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P)
vorhanden
mäßig trocken
frisch
gut drainiert
vollsonnig
sonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
Lehm
humos
poröser Schotter
keine Bodenverdichtung
kalk-/basenreich
mittlere Böden
reiche Böden
Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich Handelsgängigkeit
sehr wintermilde Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Asien
Ostasien/China/Mandschurei
Liebhaberpflanze
Sehr gering
strukturbildender Solitär
Repräsentative Gärten
öffentliches Grün
Grünanlagen geringer Pflegestufe
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Insektenweide
Hecken
Freie Blütenhecke
Nebensortiment
Belaubung Lebensbereich
sommergrün
Felssteppen
Gehölzrand/Staudenfluren