Arundo donax / Pfahlrohr, Spanisches Rohr

Arundo_donax_-- Familie Poaceae
Pflanzen pro qm 1.00
Wikipedia Arundo donax

Beschreibung

Naturstandort

Arundo donax stammt ursprünglich aus den warm-gemäßigten bis subtropischen Zonen Zentral- und Ost-Asiens, ist heute aber in den subtropischen Klimazonen weltweit verbreitet und tritt z.B. in den Südstaaten der USA als invaisves Problemgras auf.

Die natürliche Verbreitung ist nicht mehr eindeutig zu bestimmen, da Arundo donax seit altersher als Kulturpflanze v.a. als Bauelement Verwendung findet.

Das Pfahlrohr wächst bevorzugt entlang von Bächen und Flüssen in vollsonnigen Lagen auf nahrhaften, frischen bis feuchten Substraten.

Beschreibung

Arundo donax ist ein ausläufertreibendes, starkwüchsiges, sommergrünes Gras. In den Subtropen erreicht es bis zu 6 m Höhe, in der gemäßigten Klimazone bis zu 4 m. Das Pfahlrohr kommt in gemäßigten Klimaten nur sehr selten zur Blüte. 

Arundo donax neigt dazu, im Laufe der Jahre große Flächen als Einart-Bestand zu dominieren. Der Ausbreitungsdrang ist aber gut beherrschbar.

Verwendungshinweise

Das dominante Riesengras eignet sich zur Einzelstellung in Verbindung mit Gewässern oder als Windschutz für Sitzbereiche, benötigt aber ausreichend frische und sehr nahrhafte, vollsonnige Standorte.

Das Erscheinungsbild ist etwas grobschlächtig und dominant. Außerdem ist es ein recht häufiger Gast in allerlei Gartensituationen, dass es eine phantasievolle braucht, um ungewöhnlche Gartenbilder zu kreieren.

Kultur

In Mitteleuropa ist die Art zwei bis drei Vegetationsperioden nach der Pflanzung recht sicher winterhart, in der Etablierungsphase empfiehlt sich eine winterliche Abdeckung des Bodens mit Strohmatten.

Nach der Etablierung ist das Pfahlrohr robust, durchsetzungsfähig und übersteht auch Trockenphasen klaglos.

Sorten:
  • Versicolor: mit gelblich-weißen Längsstreifen, schwachwüchsiger, 200 -300 cm hoch

Bilder





Arundo_donax_--


412-1


Arundo_donax___

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blattfärbung Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft
Staude
Gras
flächendeckend
150-250 cm Höhe
blau-grün
weiß
gelblich
panaschiert
ungiftig
unbedeutend
Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit
frisch
wechselfeucht
feucht
vollsonnig
sonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
durchlässiger Lehm
Lehm
Ton
humos
kalk-/basenreich
mittlere Böden
reiche Böden
sehr reiche Böden
frostfreie Lage
sehr wintermilde Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
subtropische Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung
Asien
Ostasien/China/Mandschurei
Liebhaberpflanze
Gering
strukturbildender Solitär
unverträglich
Mediterraner Garten
Repräsentative Gärten
Wassergarten
öffentliches Grün
Grünanlagen geringer Pflegestufe
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Hauptsortiment
sommergrün
Lebensbereich
Wasserrand/Sumpf