Antirrhinum braun-blanquetii / Iberisches Löwenmaul

Antirrhinum_braun-blanquetii_braun-blanquets_l%c3%b6wenmaul_11 Familie Scrophulariaceae
Pflanzen pro qm 20.00
Wikipedia Antirrhinum braun-blanquetii
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Antirrhinum braun-blanquetii: Das Iberische Löwenmaul gedeiht in Spanien und Portugal auf sonnigen, kalkhaltigen Erdanrissen und in Felswänden.

Die Standorte sind durchlässig, mäßig trocken bis frisch und mäßig nahrhaft.

Antirrhinum braun-blanquetii im Abblühen zwischen Horstgräsern im Alpinarium:



Beschreibung

Antirrhinum braun-blanquetii ist eine sommergrüne, horstige Staude von 30 bis 60 cm Wuchshöhe.

Die schwefel-gelben Blütenstände erscheinen ausdauernd von Mitte Juni bis zu den ersten Nachtfrösten im Oktober.

Verwendungshinweise

Das Iberische Löwenmaul erinnnert stark an das beliebte einjährige Garten-Löwenmaul und erbt deren mäßig überraschende Wirkung. Es ist v.a. aufgrund der kleineren Einzelblüten und des insgesamt luftigeren Blütenstands allerdings nicht ganz so plakativ und aufdringlich in seiner Wirkung.

Der Einsatzbereich muss sich daher nicht auf Rabatten und Bauerngärten beschränken, sondern kann auch auf naturhaftere Alpinarien ausgeweitet werden.

Kultur

Die wärmebedürftige Art sollte auch vor tiefen Frösten geschützte Standorte erhalten oder in Regionen mit hohem Kahlfrost-Risiko eine winterliche Bodenbedeckung. Allerdings ist die Art insgesamt ohnehin kurzlebig und samt sich auf offenen Bodenstellen willig wieder aus.

Ohne regemäßige gärtnerische Unterstützung wird das Iberische Löwenmaul früher oder später aber von kräftigeren und ausdauernderen Stauden verdrängt.

Bilder





Antirrhinum_braun-blanquetii_braun-blanquets_l%c3%b6wenmaul_11


Antirrhinum_braun-blanquetii_iberisches_l%c3%b6wenmaul_22

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Blütenstauden/-Kräuter
horstartig
30-60 cm Höhe
hell-gelb
Juli
August
September
grün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
ungiftig
unbedeutend
mäßig trocken
frisch
vollsonnig
sonnig
stark kalk-/basenreich
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
(lehmiger/humoser) Sand
durchlässiger Lehm
poröser Schotter
keine Bodenverdichtung
kalk-/basenreich
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich
mittlere Böden
sehr wintermilde Lage
frostarme Lage
ausgeprägte Warmlage
subtropische Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Europa
Mittelgebirge (montan)
Südeuropa
mediterraner Schwerpunkt
Hügelland (collin)
befriedigend
Hoch
aspektbildender Flächenfüller
verträglich
konkurrenzschwach
Ländlicher Garten
Repräsentative Gärten
Steingarten/Alpinum
Steppenpflanzung
Gründächer
Substratstärke über 15 cm
Rabatte
Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Nebensortiment
sommergrün
Felssteppen