Anemone canadensis / Kanadische Wiesen-Anemone

Anemone canadensis kanadisches windr%c3%b6schen 11 Familie Ranunculaceae, Hahnenfußgewächse
Pflanzen pro qm 25.00
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Anemone canadensis (Kanadische Wiesen-Anemone):


Anemone canadensis kommt in den nord-östlichen USA und dem südlichen bis zentralen Kanada vom Hügelland bis in die alpine Stufe vor.

Sie besiedelt Feucht-Gebüsche und feuchte Wiesen, Gewässerufer und Waldlichtungen auf mehr oder weniger nahrhaften und mehr oder weniger neutralen Substraten.

Die Standorte sind in der Regel licht halbschattig bis licht absonnig, auf dauerhaft feuchten Böden kommt sie aber auch in sonnigen Lagen vor.



Anemone canadensis verlegt das Buschwind-Röschen-Thema in den Spätfrühling.

Beschreibung

Die Kanadische Wiesen-Anemone ist ein vorsommergrüner Geophyt. Die Art bildet durch Rhizomausläufer dichte, etwa 30 (40) cm hohe Bestände.

Die weißen Blüten erscheinen ab Anfang/Mitte Mai bis Mitte Juni und damit deutlich nach dem Laubaustrieb. Das Laub zieht nach der Blüte relativ bald ein.

Im Vergleich zum ähnlichen, heimischen Buschwindröschen ist Anemone canadensis kräftiger und blüht deutlich später.

Verwendungshinweise

Anemone canadensis ist im Handel mit etwas Engagement zu beziehen. Sie stellt eine aparte Variation des Buschwind-Röschen-Themas dar und wirkt v.a. im Massenaspekt überzeugend.

Die ansprechende Art kann gut unter lichten Gehölzbeständen eingesetzt werden, wo eine etwas exotischere Situation hervorgerufen werden soll, als dies mit Anemone nemorosa möglich wäre.

Denkbar ist auch ein Einsatz in feuchten und sonnigen oder frischen und verschatteten Wiesen. Allerdings ist der Blühaspekt nur im Verbund mit niedrigen Gräsern wahrnehmbar. Schon mittelhohe Gräser verdecken zur Blütezeit der Kanadischen Wiesen-Anemone deren Blüten.



Das Laub ist schon lange vor den Blüten voll entwickelt.

Kultur

Die Kanadische Wiesenanemone behauptet sich auf frischen bis feuchten Standorten gut.

Sie wird darin begünstigt, indem sie nach der Blüte bald einzieht und damit erfolgreich die Konkurrenz durch wüchsige Hochstauden entgeht. Hochsommerliche Trockenphasen schaden der Art daher ebenfalls nicht.

Bilder





276 1
im Austrieb


Anemone canadensis kanadisches windr%c3%b6schen 11

Attribute

Lebensform Stauden/Gräser/Farne Blütenfarbe Blütezeit Blattfärbung
Staude
Zwiebel/Knolle
Blütenstauden/-Kräuter
bodendeckend
15-30 cm Höhe
weiß
Mai
grün
Geniessbarkeit/Giftwirkung Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche
ungiftig
unbedeutend
frisch
sommertrocken
feucht
sonnig
halbschattig
sommerlich schattig
absonnig
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
durchlässiger Lehm
Lehm
humos
organische Böden
starker Wurzeldruck
Nährstoffversorgung (N + P) Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Einsatzbereich
mittlere Böden
reiche Böden
sehr reiche Böden
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
luftfeuchte und/oder kühle Lagen
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Amerika
Nordamerika
gut
Gering
aspektbildender Flächenfüller
verträglich
Asiatisch-Exotischer Garten
Mediterraner Garten
Repräsentative Gärten
Steingarten/Alpinum
Waldgarten
öffentliches Grün
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Wiese/Prärie
Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Nebensortiment
vorsommergrün
Gehölz/Wald
Wiesen
Gehölzrand/Staudenfluren