Acer campestre / Feldahorn, Maßholder

Acer_campestre_feld-ahorn_detail_(22) Familie Sapindaceae, Seifenbaumgewächse
Pflanzen pro qm 10.00
Wikipedia Acer campestre
Verbreitungskarte Verbreitungskarte

Beschreibung

Naturstandort von Acer campestre: Der Feldahorn kommt von den Gebirgsregionen Nord-West-Afrikas und Süd-Europas bis in die Tieflagen des südlichen Skandinaviens vor. In Osteuropa klingen die Vorkommen langsam aus und stoßen im Kaukasus und dem Norden des Irans an ihre natürliche Verbreitungsgrenze (Karte der europäischen Verbreitung).

In Mitteleuropa besiedelt der wärmeliebende Feldahorn frische, basen- und stickstoffreichere Böden und ist eine Charakterart der  Buchen-Wälder mit Vorkommensschwerpunkt im basenreichen Orchideen-Buchenwald.

Er ist zudem stetig vertreten in stau-frischen Eichen-Hainbuchen-Wäldern, Hartholzauwäldern, montanen Schluchtwäldern, Flaum-Eichen-Wäldern und  Berberitzen-Gebüschen.

Ökologische Zeigerwerte nach ELLENBERG (1992)   ... zur Legende
Licht (5)  Temperatur (6)  Kontinentalität (4)  Feuchte (5)  Reaktion (7)  Stickstoff (6)



Stattliche Feldahorne im bayerischen Alpenvorland

Beschreibung

Der Feldahorn ist ein rundkroniger Kleinbaum von bis zu 15 m Wuchshöhe und 8 m Kronenbreite. In Knicks wächst er auch als mehrstämmiger Großstrauch.

Die Blüte im Mai/Juni ist unbedeutend. Die matt bis leuchtend gelbe Herbstfärbung ist dagegen zierend.



Auf dem Wurzelteller einer alten  Buche bleibt dieser Feldahorn strauchartig und auch der Blutrote Hartriegel hat etwas zu kämpfen.

Verwendungshinweise

Acer campestre ist ein recht unauffälliger Klein-Baum, der v.a. in Schnitthecken und in freien Hecken als Landschaftsgehölz seine Verwendungsberechtigung findet.

Aufgrund seiner geringen Größe kann er auch als Hochstamm in beengten Gartensituationen wie Dachgärten und Innenhöfen bzw. im Straßenbegleitgrün (auch in großen Kübeln) und schmalen Wohnstraßen eingesetzt werden. Es gibt aber inspirierendere Alternativen.



Im lieblosem Straßenbegleitgrün ist die Herbstfärbung des Feldahorns ein Lichtblick

Kultur

Der Feldahorn ist sehr anspruchslos und weitgehend unverwüstlich. Lediglich Standorte im tiefen Schatten, auf sehr sauren Substraten und unter extrem trockenen Bedingungen bringen ihn an siene Grenzen.



Als Landschaftsgehölz wird der Feldahorn gerne in neu angelegten Hecken eingesetzt.

Sorten:
  • Carnival: 2/2,5 m hoch/breit, kugelige Krone, sehr trägwüchsig, breiter, creme-weißer Blattrand
  • Elsrijk: 12/5 m hoch/breit, kegelförmige Krone, trägwüchsig
  • Elegant: 8/4 m hoch/breit, aufrechter Wuchs, gute Straßenbaumeignung, trägwüchsig
  • Fastigiata: 16/8 m hoch/breit, schlank kegelförmige Krone, mittelwüchsig
  • Green Column: 15/4,5 m hoch/breit, schlank kegelförmige Krone, trägwüchsig
  • Nanum: 5/4 m hoch/breit, kugelige Krone, sehr trägwüchsig
  • Queen Elizabeth: 15/8 m hoch/breit, eiförmige Krone, mittelwüchsig, kurzstämmig

Bilder





Acer_campestre_feld-ahorn_detail_(22)


Acer_campestre_feld-ahorn_226


Acer_campestre_feld-ahorn_23


Acer_campestris_feld-ahorn_p1080284


Acer_campestris_feld-ahorn_p1080281

Attribute

Lebensform Sträucher/Bäume Blütenfarbe Blattfärbung Geniessbarkeit/Giftwirkung
Strauch
Großstrauch
Baum
Kleinbäume
rundlich
säulenartig
gelblich-grün
grün
weiß
gelblich
panaschiert
zierende Herbstfärbung
ungiftig
Duft Wasserhaushalt Lichtansprüche Bodenansprüche Nährstoffversorgung (N + P)
unbedeutend
frisch
feucht
vollsonnig
sonnig
halbschattig
absonnig
stark kalk-/basenreich
mäßig kalk-/basenreich
ph-neutral
kalkarm, leicht sauer
salzhaltig
durchlässiger Lehm
Lehm
Ton
starker Wurzeldruck
kalk-/basenreich
mittlere Böden
reiche Böden
sehr reiche Böden
Klima/Frostsicherheit Herkunft BEWERTUNGEN Gebüsche Wälder
sehr wintermilde Lage
Normal- bis winterrauhe Lage
ausgeprägte Warmlage
hitzeanfällige Lage
gemäßigte Klimate
wintermilde Lage
Warmlagen
Europa
Tiefland
Mittelgebirge (montan)
alpin
Nordeuropa
Mitteleuropa
Südeuropa
Süd-Osteuropa
Osteuropa/Kaukasus
Hügelland (collin)
Asien
Australien/Neuseeland/Ozeanien
befriedigend
Sehr gering
strukturbildender Solitär
Wärmeliebende Trocken-Gebüsche
Schlehen-Gebüsche
Laubwälder
Buchenwälder
Trockenhang-Kalk-Buchenwälder
Eichenwälder
Felshang Flaumeichenwälder
Feuchtwälder
Auwälder
Einsatzbereich Handelsgängigkeit Belaubung Lebensbereich
Waldgarten
für Pflanzgefäße geeignet
öffentliches Grün
Straßenbegleitgrün
Straßenbäume
Grünanlagen geringer Pflegestufe
Grünanlagen hoher Pflegestufe
Insektenweide
Bodenfestiger (Halden/Böschungen)
Hecken
Schnitthecke
Freie Blütenhecke
Hauptsortiment
sommergrün
Gehölz/Wald
Gehölzrand/Staudenfluren